Dells Gewinn bricht um 53 Prozent ein

20. November 2009, 10:51
  • international
  • dell technologies
  • geschäftszahlen
image

Drittgrösster Computerhersteller der Welt kämpft mit Gewinnschwund und hofft auf das Weihnachtsgeschäft.

Drittgrösster Computerhersteller der Welt kämpft mit Gewinnschwund und hofft auf das Weihnachtsgeschäft.
Der weltweit drittgrösste Computerhersteller Dell hat im dritten Geschäftsquartal von August bis Oktober 337 Millionen Dollar verdient. Das entspricht einem Einbruch von mehr als 53 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode. Der Umsatz des texanischen PC-Herstellers fiel um 15 Prozent auf 12,9 Milliarden Dollar. Analysten hatten mit einem Umsatz von rund 13,2 Milliarden Dollar gerechnet.
Beim amerikanischen Computerbauer ist man trotzdem zufrieden, denn im Vergleich zum zweiten Quartal dieses Jahres sind sowohl Umsatz als auch Gewinn leicht gewachsen. Insbesondere das Grossfirmengeschäft läuft wieder besser. Dort verzeichnet Dell im Jahresvergleich einen Umsatzrückgang von 23 Prozent und ein Plus von 4 Prozent im Quartalsvergleich. Das Geschäft mit KMUs ging um 19 Prozent zurück, im Vergleich zum Vorquartal wuchs die Sparte allerdings 5 Prozent. Nur das Privatkunden-Business stagnierte im Quartalsvergleich. Gegenüber dem Vorjahr ging es gar um 10 Prozent zurück. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Leichte Umsatzsteigerung für Bedag

Der Kanton Bern erhält für 2021 eine Dividende von 3,55 Millionen Franken.

publiziert am 24.5.2022
image

Safe Host wird von US-Investor gekauft

Die Investmentgesellschaft IPI Partners kauft den Schweizer RZ-Betreiber Safe Host, der künftig unter neuem Namen agieren wird.

publiziert am 24.5.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

aktualisiert am 25.5.2022
image

Leichtes Wachstum bei Salt

Salt hat im ersten Quartal 2022 an Umsatz zugelegt. Auch bei den Firmenkunden ist der Telco gewachsen.

publiziert am 24.5.2022