Dells Marge unter Druck

19. Februar 2010, 10:39
  • international
  • dell technologies
  • geschäftszahlen
image

Zwar verkauft der US-Konzern wieder mehr Computer, die sinkende Bruttomarge lässt aber die Gewinne schrumpfen.

Zwar verkauft der US-Konzern wieder mehr Computer, die sinkende Bruttomarge lässt aber die Gewinne schrumpfen.
Der US-amerikanische Computerhersteller Dell konnte im vierten Geschäftsquartal 2010 zwar 16 Prozent mehr Produkte ausliefern, muss aber einen Rückgang des Gewinns hinnehmen. So erwirtschaftete Dell einen Gewinn von 334 Millionen US-Dollar, im Vorjahresquartal waren es noch 351 Millionen Dollar. Der Umsatz stieg im vierten Quartal jedoch um elf Prozent auf 14,9 Milliarden Dollar.
Am stärksten nahmen die Verkäufe mit einem Plus von 29 Prozent im Privatkundensegment zu. Hier zog vor allem das Notebook-Geschäft an, dass um 32 Prozent angestiegen ist. Allerdings zeigten sich insbesondere die Privatkunden im vergangenen Quartal eher preisbewusst und setzten auf kostengünstige Netbooks. Dies schlägt sich auch in der bereinigten Bruttomarge nieder, die von 18,2 Prozent in der Vorjahresperiode auf 17,4 Prozent gesunken ist. Um 8 Prozent zugenommen haben die Einnahmen im Grosskundengeschäft, das 4,2 Milliarden Dollar zum Geschäftsergebnis beigetragen hat. Im KMU-Bereich hat Dell 3,3 Milliarden Dollar umgesetzt (plus 10 Prozent), im öffentlichen Sektor 3,8 Milliarden (plus 16 Prozent) und aus Verkäufen an Endkunden resultierten 3,5 Milliarden Dollar (plus 11 Prozent).
Insgesamt vermeldet der Konzern für das abgelaufene Geschäftsjahr einen um 13 Prozent gesunkenen Umsatz von total 52,9 Milliarden Dollar. Der Gewinn brach gar um 42 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar ein, nachdem im Vorjahr noch ein Plus von 2,5 Milliarden Dollar resultierte.
Für das laufende Jahr ist Dell "vorsichtig optimistisch". Insbesondere die Nachfrage von Firmenkunden habe im letzten Quartal zugenommen. Man glaube deshalb, dass dieser Trend auch im Geschäftsjahr 2011 anhalten wird. (Thomas Brühwiler)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Abermals steht der Verkauf von DXC im Raum

Das Verkaufsgerücht ist aufgekommen, nachdem der IT-Dienstleister eine Investorenpräsentation Anfang des Monats abrupt abgebrochen hatte.

publiziert am 22.9.2022