Demnächst 6-Kern-Xeons von Intel

18. März 2008, 11:44
  • international
  • intel
image

Im Vorfeld des Intel Developer Forums in Schanghai hat Intel einige seiner zu erwartenden Prozessor-Neuerungen vorgestellt.

Im Vorfeld des Intel Developer Forums in Schanghai hat Intel einige seiner zu erwartenden Prozessor-Neuerungen vorgestellt. Darunter befindet sich mit dem Dunnington ein zum aktuellen Tigerton sockelkompatibler 6-Kern-Xeon-Prozessor. Analog zu den derzeit schon verfügbaren Quad-Core-Produkten finden sich im Inneren, neben 16 Megabyte L3-Cache, drei Dualprozessor-Chips. Insgesamt packt Intel mittels 45-Nanometer-Technologie 1,9 Milliarden High-K-Transistoren in die CPU. Verfügbar soll der Dunnington in der zweiten Jahreshälfte sein.
Sogar für bis zu 8 Kerne ist die Mikroprozessor-Architektur Nehalem ausgelegt. Mit ihr will Intel ab Ende 2008 (möglicherweise) die ganze CPU-Bandbreite, von Notebook-Lösungen bis Hochleistungs-Serverprozessoren, abdecken. Eine geänderte L2-Cache-Philosophie setzt dabei auf kleinere, aber schnellere Zwischenspeicher in der Nähe der CPU. Der L3-Cache fällt dagegen mit 8 Megabyte sehr üppig aus. Eine Entscheidung, ob es denn wirklich für alle denkbaren Anwendungsgebiete Nehalem-Prozessoren geben wird, scheint allerdings noch nicht gefallen.
Weitere Ankündigungen betrafen die nächste Itanium-Generation Tukwila, die über 4 Kerne, 30 Megabyte Cache und einen integrierten Memory Controller verfügen wird, und das Instruction Set Intel AVX, das bis 2010 in den Nehalem-Nachfolger Sandy Bridge integriert werden soll. Die Advanced Vector Extensions (AVX) sollen dank dann 256 Bit breiten Vectoren unter anderem Floting-Point-Berechnungen und Media-Anwendungen beschleunigen. (tm)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022