Der 5G-Standard ist verabschiedet

18. Juni 2018, 15:18
  • telco
  • vendor
  • industrie
image

Die Mobilfunkindustrie hat zusammen mit dem internationalen Standardisierungsgremium 3GPP angekündigt, dass die 5G-Spezifizierung offiziell genehmigt wurde.

Die Mobilfunkindustrie hat zusammen mit dem internationalen Standardisierungsgremium 3GPP angekündigt, dass die 5G-Spezifizierung offiziell genehmigt wurde. Damit werde der Weg für die kommerzielle Einführung geebnet.
Ende 2017 hat 3GPP die erste 5G- Spezifizierung genehmigt, die es Geräteherstellern und Netzwerkanbieter erlaubt, die ersten 5G-Produkte zu entwickeln, die bestehende 4G/LTE-Netze nutzen ("Non-Standalone", NSA). Mit der Ankündigung der fertigen Spezifizierung können Entwickler nun einen eigenständigen 5G-Standard verwenden, der sich nicht auf 4G oder den früheren nicht eigenständigen 5G-Standard stützt ("Standalone", SA), so eine gemeinsame Mitteilung der beteiligten Unternehmen.
Im finalen "Release 15"-5G-Standard stecken laut Mitteilung drei Jahre Arbeit. Beteiligt waren 600 Vertreter von Mobilfunkunternehmen, Netzwerkausrüstern sowie Chip- und Smartphone-Herstellern. "Das Ergebnis sind erstaunliche Standards, die den Endkunden nicht nur höhere Datenraten und Bandbreiten bieten, sondern auch offen und flexibel genug sind, um die Kommunikationsbedürfnisse verschiedener Branchen zu befriedigen", so 3GPP-Vorstandsmitglied Georg Mayer. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Elektronikhersteller Semikron meldet Cyberangriff

Der deutsche Spezialist für Leistungselektronik mit einer Niederlassung in Interlaken wurde mit Ransomware attackiert. Offenbar wurden auch Daten entwendet.

publiziert am 3.8.2022
image

Sunrise schaltet 2G ab, 3G bis spätestens 2026

Per Ende 2022 wird die 2G-Mobilfunktechnologie eingestellt. Sunrise folgt damit Swisscom und Salt.

publiziert am 3.8.2022