Der CDO wird bald wieder obsolet, sagt Forrester

7. November 2017, 14:12
image

Immer mehr Unternehmen, auch in der Schweiz, ernennen einen Chief Digital Officer.

Immer mehr Unternehmen, auch in der Schweiz, ernennen einen Chief Digital Officer. Der CDO soll Transformationsprojekte anreissen und das Unternehmen digitalisieren. Wie nun aber ein Bericht von Forrester zeigt, könnte die Rolle des CDO in fünf Jahren schon wieder obsolet sein.
In den nächsten paar Jahren werden bereits viele Unternehmen den Wandel zu einer digitalisierten Firma abgeschlossen haben. Einen Chief Digital Officer brauche es dann nicht mehr, so der Marktforscher. "Wenn die Digitalisierung die Transformation und bald auch das ganze Business vorantreibt, wird der CDO langsam verschwinden", zitiert das 'Wall Street Journal' Pascal Matzke, Research Director bei Forrester.
Während der CDO verschwindet, werde der Chief Information Officer eine immer stärkere Rolle in der Unternehmensführung einnehmen. Der CIO werde die Führung, den Aufbau und die Wartung der dem Business zugrunde liegenden Technologien verantworten. Insbesondere aber werde er auch die Verantwortung für jene Systeme haben, die auf Kunden- und Umsatzwachstum ausgerichtet sind, glaubt Forrester. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Zürcher Kantonsrat arbeitet mit CMI

Der Rat bereitet seine wöchentliche Sitzung mit CMI vor und wickelt sie zeitgemäss digital ab. Da die Sitzungen wegen Umbauarbeiten im Rathaus in ein Provisorium ausweichen müssen, punktet die digitale Sitzungslösung durch das Minimum an nötiger Infrastruktur zusätzlich.

image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023
image

CIO Laura Barrowman verlässt Credit Suisse

28 Jahre war Barrowman in verschiedenen IT-Funktionen bei der Grossbank. Die Nachfolge ist noch nicht bekannt.

publiziert am 1.2.2023