Der Cebit laufen die Handyhersteller davon

19. September 2006, 13:31
  • international
  • nokia
image

Die Cebit scheint momentan von einem Phänomen getroffen zu werden, das auch schon bei anderen Messen zu beobachten war – man erinnere sich zum Beispiel an die Orbit und das plötzliche Verschwinden der grossen Printerhersteller: Wenn ein dominanter Hersteller in einem Bereich absagt, springen schnell

Die Cebit scheint momentan von einem Phänomen getroffen zu werden, das auch schon bei anderen Messen zu beobachten war – man erinnere sich zum Beispiel an die Orbit und das plötzliche Verschwinden der grossen Printerhersteller: Wenn ein dominanter Hersteller in einem Bereich absagt, springen schnell einmal auch seine Konkurrenten ab.
Bei der Cebit hatte Ende August der Handy-Marktführer Nokia angekündigt, im nächsten Frühling nicht mehr als Aussteller mit einem eigenen Stand auftreten zu wollen. Nun haben, wie deutsche Medien berichten, auch BenQ und Motorola der Cebit absagen erteilt. BenQ erklärte, dass man sich eher auf einen Auftritt an der IFA konzentrieren wolle.
Bereits sind ausserdem Gerüchte im Umlauf, dass nun auch Samsung seinen Cebit-Auftritt "überdenken" wolle.
Damit fehlen bereits drei der fünf grössten Handyhersteller. Obwohl die Cebit in den letzten Jahren versuchte, sich stärker als Business-Messe zu positionieren, dürfte dies ein herber Verlust sein. Die Handyhersteller hatten in den letzten Jahren nicht nur grosse Ausstellungsflächen gemietet, sondern waren auch für einen recht grossen Teil der medialen Aufmerksamkeit für die Cebit, vor allem im Fernsehen, verantwortlich. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022 1
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022