Der erste Apple-Store in Europa

8. November 2004 um 13:42
  • international
  • apple
  • europa
image

Apple eröffnet in London, an der Regent Street, am 20.

Apple eröffnet in London, an der Regent Street, am 20.11. den ersten seiner firmeneigenen "Apple-Stores" in Europa. Mit diesen Stores vertritt Apple eine Art "High-end-Retail"-Konzept. Die Läden sollen nicht einfache Verkaufsräume sein (mit möglichst hoher Quadratmeterausnutzung), sondern Treffpunkte für die Apple-Community. So gibt es in den Läden Räume für Präsentationen oder Schulungen oder die sogenannte "Genius Bar", an der immer wieder mal normale Apple-User (falls es soetwas gibt) einen der genialischen Apple-Menschen befragen und bequatschen können sollen.
Im Frühling 2001 hat Apple den ersten Apple Store in den USA eröffnet, bisher sind 85 weitere gefolgt. Das Konzept scheint recht erfolgreich zu sein: Der Umsatz der Apple Stores stieg gemäss Apple im letzten Jahr um 48%. Im letzten Geschäftsjahr, das bei Apple von Oktober bis September gerechnet wird, betrug ihr Gesamtumsatz 1,2 Milliarden Dollar, also rund 14,5 Prozent des Konzerngesamtumsatzes. Als Gewinnmarge für die Stores gab Apple 4,8 Prozent, also etwa 58 Millionen Dollar, an. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Apple-Chef Tim Cook spricht über KI-Vorhaben

Das Unternehmen investiert laut seinem CEO stark in Künstliche Intelligenz und forscht seit einigen Jahren an der Technologie.

publiziert am 4.8.2023
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Ein Roboter schwitzt für die Wissenschaft

"Andi" soll Erkenntnisse liefern, um Menschen besser vor der Hitze zu schützen. Er spaziert dafür durch die US-Stadt Phoenix.

publiziert am 31.7.2023
image

IT-Panne: Keine Schweizer Visa-Termine in mehreren Ländern

Die Schweiz hat die Visumsbearbeitung an TLScontact ausgelagert. Die Firma konnte mehrere Tage keine Daten an Schweizer Server senden. Betroffen waren laut EDA Grossbritannien, Russland, Kosovo und die Türkei.

publiziert am 28.7.2023