Der grösste Krypto-Raub aller Zeiten?

11. August 2021, 09:08
  • fintech
  • blockchain
  • cybercrime
  • international
image

Bei einem Angriff auf die Plattform Poly Network erbeuten Hacker angeblich bis zu 600 Millionen Dollar in Kryptowährungen.

Hacker haben bei einem Angriff offenbar Kryptowährungen im Wert von bis zu 600 Millionen Dollar gestohlen. Poly Network teilte am 10. August auf Twitter mit, dass Unbekannte seine Sicherheitsvorkehrungen geknackt und die Einlagen von "zehntausenden" Kunden auf von ihnen kontrollierte Konten umgeleitet hätten.
Poly Network ist eine dezentralisierte Finanzplattform, die es Benutzern ermöglicht, Token, die an eine Blockchain gebunden sind, an ein anderes Netzwerk zu übertragen. Das Protokoll, das vom Gründer des chinesischen Blockchain-Projekts Neo ins Leben gerufen wurde, funktioniert auf den Blockchains Binance Smart Chain, Ethereum und Polygon.

Krypto-Börsen sollen Einzahlungen blockieren

"Liebe Hacker", schrieb Poly Network auf Twitter. "Wir möchten mit euch in Verbindung treten und euch auffordern, die von euch gehackten Vermögenswerte zurückzugeben". Die Firma fuhr fort: "Die Behörden eines jeden Landes werden eure Missetaten als schweres Wirtschaftsverbrechen betrachten und ihr werdet strafrechtlich verfolgt." Die Hacker sollten mit der Firma sprechen, "um eine Lösung zu finden".
Poly Network erklärte, eine vorläufige Untersuchung habe ergeben, dass die Hacker eine "Sicherheitslücke zwischen Vertragsanrufen" ausnutzten. Das Unternehmen forderte verschiedene Börsen wie Binance und Coinbase Pro auf, Einzahlungen zu blockieren, nachdem Token in Millionenhöhe auf separate Krypto-Wallets überwiesen wurden.

Die grösste Summe betrifft die Ether-Währung

Dem Unternehmen zufolge handelt es sich um den grössten Diebstahl in der Geschichte der Kryptowährungen. Laut Berichten seien 267 Millionen Dollar an Ether-Währung, 252 Millionen Dollar an Binance-Coins und etwa 85 Millionen Dollar an USDC-Token geraubt worden. Poly Network, das US-Justizministerium und das FBI reagierten nicht unmittelbar auf Anfragen der Nachrichtenagentur 'AFP'.
Der CEO von Tether, einer Blockchain-Plattform, die echtes Geld in Kryptowährungen umwandelt und umgekehrt, sagte, er habe nach dem Hack digitale Vermögenswerte im Wert von 33 Millionen US-Dollar eingefroren.
Einem Bericht der Firma Ciphertrace zufolge kamen im Jahr 2021 bis einschliesslich April Kryptowährungen im Wert von insgesamt 432 Millionen Dollar durch Diebstähle, Hackerangriffe und Betrügereien abhanden.

Loading

Mehr zum Thema

image

Gartner zur Zukunft: NFTs und Metaverse sind ungewiss, bieten aber viel Potential

Die Marktforscher haben den neusten "Hype Cycle" publiziert, spannend finden sie vor allem Technologien im frühen Entwicklungsstadium. Ausgang der Experimente: strittig.

publiziert am 12.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022