Der Innovationspark in Biel ist eröffnet

24. August 2021, 10:16
  • innovation
  • industrie 4.0
  • schweiz
image

Eine frei zugängliche Werkhalle soll "Industrie 4.0 live" zeigen.

Zwei Jahre nach der Grundsteinlegung ist  der Switzerland Innovation Park in Biel (SIPBB) offiziell eröffnet worden. Der fünfstöckige Neubau beherbergt Forschungseinrichtungen und Startups, die sich insbesondere auf digitale Lösungen für die industrielle Produktion konzentrieren.
Herzstück der Anlage ist die grosse und offene Werkhalle "Swiss Smart Factory". Der Innovationspark mit einer Gesamtfläche von 15'000 Quadratmetern kostete rund 60 Millionen Franken. 90% der Gesamtfläche sei gegenwärtig vermietet, teilten die Betreiber mit. Mit der Eröffnung des Innovationsparks bekomme die Schweiz ihre erste öffentlich zugängliche Test- und Demofabrik im Bereich der Industrie 4.0.
Die Test- und Demoplattform sei für die Industrie, Forschende und andere Innovatoren offen zugänglich, erklären die Verantwortlichen für den Innovationspark. Rund 60 Partnerfirmen würden sich dort "in die Karten blicken" lassen, und sich gegenseitig vernetzen und inspirieren.
"Wer erfolgreich ist, wird kopiert und deshalb kann der Werkplatz Schweiz seine weltweite Wettbewerbsfähigkeit nur erhalten, wenn seine Produkte stets durch Innovation einen Mehrwert bieten. Solche Mehrwerte rechtfertigen auf den Märkten die höheren Preise unserer Produkte... All das steht uns nicht einfach selbstverständlich zu, sondern muss stets neu erkämpft werden und der Innovationspark ist ein Schlüssel dazu", sagt dazu Biels Stadtpräsident Erich Fehr.

Der Standort Biel gehört zum Netzwerk von total fünf Schweizer Innovationsparks – mit Zentren bei den ETHs in Zürich und Lausanne sowie weiteren Standorten in der Nordwest- und Ostschweiz.

Loading

Mehr zum Thema

image

Exchange-Lücken: NCSC ist gefrustet

Trotz eingeschriebener Warnbriefe sind in der Schweiz immer noch 660 Server ungepatcht. Manchmal wurde die Annahme des Briefes auch verweigert.

publiziert am 6.2.2023 2
image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

ChatGPT: OpenAI entwickelt KI, um eigene KI zu entlarven

Die Firma hat ein neues Tool auf den Markt gebracht, das erkennen soll, ob ein Text von einem Menschen oder einer KI geschrieben wurde.

publiziert am 1.2.2023