Der Markenname McAfee verschwindet

7. Januar 2014, 11:32
  • security
  • mcafee
  • intel
  • android
  • ios
  • ces
image

Intel kippt die McAfee-Marke und lanciert ein Windows-Android-Tablet.

Intel kippt die McAfee-Marke und lanciert ein Windows-Android-Tablet.
McAfee wird zu Intel Security. Das hat Intel-CEO Brian Krzanich an seiner Rede an der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas bekannt gegeben. Die Namensänderung gilt ab sofort und soll bis Ende Jahr umgesetzt sein. Zunächst soll noch ein Logo mit einem "M" auf die Herkunft hinweisen.
John McAfee, Gründer und Namensgeber des Sicherheitsspezialisten, zeigt sich hoch erfreut über die Namensänderung. Laut 'BBC' für rund 7,7 Milliarden Dollar übernommen.
Der Chiphersteller Intel will zudem noch in diesem Jahr die McAfee-Software für mobile Geräte mit iOS und Android gratis anbieten, versprach Krzanich in seiner Rede. Details dazu sollen in diesem Jahr fogen. Auch ein neues Intel-Security-Produkt soll lanciert werden. Es heisst "Intel Device Protection Technology" und soll Unternehmen vor Schädlingen schützen, die von Android-Tablets eingeschleppt werden können.
Windroid
In dem Zusammenhang wurde ein neues Tablet vorgestellt, das sowohl Android als auch Windows als Betriebssystem nutzen kann. Asus hat das Transformer Book Duet TD300 mit Windows 8.1 und Android 4.2 Jelly Bean vorgestellt. Man soll in vier Sekunden per Knopfdruck zwischen den beiden Systemen hin und her schalten können. Laut Asus soll die Leistung unter Android doppelt so hoch sein wie bei klassischen Tablets, weil nativer Zugriff auf Intels Haswell-Prozessoren besteht.
Die Initiative soll Intel-intern Windroid (Windows und Android) genannt werden - in Anlehnung an die langjährige Wintel-Allianz (Windows und Intel). Denn so können sowohl Windows- als auch Android-Apps genützt werden. Die beiden Protagonisten stehen aber offiziell nicht hinter dieser Entwicklung. Weder Microsoft noch Google wollten sich dazu äussern.
Vor allem den Redmondern wird dies nicht in den Plan passen. Denn Microsoft arbeitet mit Hochdruck daran, den Entwicklern Windows schmackhaft zu machen. Falls ein Gerät aber Windows- und Android-fähig ist, braucht man die Applikationen nicht für beide Betriebsysteme. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022