Der neue COO von ITpoint bringt viel Konzern-Erfahrung mit

19. August 2020 um 11:18
  • itpoint
  • channel
  • sesselwechsel
  • people & jobs
  • cio
image

Dieter Ludwig wird neues GL-Mitglied und will seine bei der Mobiliar gesammelte Erfahrung gewinnbringend nutzen.

Dieter Ludwig heisst der neue Chief Operating Officer (COO) von ITpoint Systems. Ludwig werde gleichzeitig auch Mitglied der GL. Dies teilt der IT-Dienstleister mit.
Ludwig kommt von der Mobiliar zu ITpoint, wo er laut Linkedin-Profil 12 Jahre arbeitete, zuletzt kurze Zeit als Product Manager Cloud Transformation und stellvertretender Solution Train Engineer. Zuvor war er mehr als 12 Jahre bei Bedag.
Seine Laufbahn sei ein Vorteil, sagt Ludwig selbst: "Dass ich die ITpoint bereits aus der Rolle eines Kunden kenne, hilft mir, unsere Services noch kundenorientierter anzubieten und die Partnerschaft mit unseren Kundinnen und Kunden weiter zu stärken."
Als COO habe er zwei Hauptaufgaben, heisst es in der Mitteilung, nämlich den gesamten operativen IT-Betrieb zu leiten und die Transformation der Firma in eine agile Organisation zu begleiten.
Das laut Eigenangaben 90-köpfige Team von ITpoint plant, realisiert und betreibt massgeschneiderte IT-Umgebungen. Die Firma hat den Hauptsitz in Rotkreuz sowie Standorte in Gümligen und Meyrin.

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweizer Firma Zeit AG wird nach Kanada verkauft

Die Volaris Group kauft ein weiteres Schweizer Software­unternehmen. Durch die Übernahme soll sich beim Anbieter von Lösungen für Zeiterfassung nichts ändern.

publiziert am 27.2.2024
image

Verkauf von Carbon Black offenbar abgeblasen

Berichten zufolge soll Broadcom den Verkauf des Security-Unternehmens auf Eis legen. Die Angebote liegen demnach unter den Erwartungen.

publiziert am 27.2.2024
image

Broadcom verkauft einen Teil von VMware

Die Sparte End User Computing wird für 4 Milliarden Dollar vom Investor KKR übernommen.

aktualisiert am 27.2.2024
image

Augment IT und Ambit vereinbaren strategische Partnerschaft

Die Ambit Group kann dadurch AR-Lösungen in ihr Portfolio aufnehmen.

publiziert am 26.2.2024