Der neue Nutanix-CEO heisst Rajiv Ramaswami

10. Dezember 2020 um 14:00
image

Die HCI-Spezialisten haben den Nachfolger von Mitgründer Dheeraj Pandey bestimmt. Er kommt von VMware.

Am gestrigen 9. Dezember 2020 habe Rajiv Ramaswami den CEO-Posten übernommen und werde ab dem 14. Dezember 2020 auch im Verwaltungsrat vertreten sein. Das teilt der amerikanische Konzern Nutanix mit. Bei dem Anbieter von hyperkonvergenten Infrastrukturlösungen (HCI) übernimmt Ramaswami den Chefposten von Mitgründer und bisherigen CEO Dheeraj Pandey. Schon im August hatte Pandey angekündigt, in den Ruhestand gehen zu wollen, um mehr Zeit mit seinen Kindern zu verbringen und sich mehr Freiraum zum Lesen, Schreiben und Entdecken neuer Bereiche zu eröffnen.
Sein Nachfolger hat laut seinem Linkedin-Profil Elektrotechnik am Indian Institute of Technology in Madras sowie an der University of California in Berkeley studiert, bevor er 1988 seine berufliche Karriere am Watson Research Center von IBM startete. Nach 9 Jahren wechselte er zu Tellabs, ging 1999 zu Nortel und 2002 zu Cisco. Ab 2010 amtete er als Chef der Infrastruktur und Networking Gruppe von Broadcom, von wo aus er 2016 zu VMware wechselte. Dort blieb er zuletzt gut 4 Jahre als COO. Sein neuer Arbeitgeber weist zudem darauf hin, dass Ramaswami als Fellow des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) 36 Patente hauptsächlich im Bereich der optischen Vernetzung halte.
Bei der 2009 gegründeten Nutanix verantwortet seit 2014 Florian Koeppli als Country Manager das Schweizer Geschäft – auch er ein Ex-VMware-Mann.

Loading

Mehr zum Thema

image

Anzahl IT-Beschäftigte in der Schweiz ist rückläufig

Seit rund einem Jahr geht die Anzahl der Angestellten im IT-Bereich zurück. Das Bundesamt für Statistik erwartet zwar einen Aufschwung, aber gleichzeitig wollen mehr Unternehmen Stellen abbauen.

publiziert am 23.2.2024
image

Calida muss schon wieder neue IT-Leitung suchen

Das Unternehmen schreibt happige Verluste. Auch in der Führungsetage kommt es zu Abgängen, darunter IT-Chefin Hanna Huber.

publiziert am 23.2.2024
image

Abacus baut Stellen in Biel ab

Die Softwareschmiede hat rund 90 Mitarbeitende in der Westschweiz. Dort gibt es jetzt aber einen Stellenabbau, von dem jeder Vierte betroffen ist.

publiziert am 21.2.2024 1
image

Isolutions ernennt einen CISO

Christoph Ratavaara soll Schwachstellen im Unternehmen frühzeitig erkennen.

publiziert am 21.2.2024