Smart-Home-Disti Inyx bekommt neuen CEO

27. Februar 2020, 14:29
  • distributor
  • channel
  • sesselwechsel
image

Der Smart-Home-Spezialist Inyx bekommt mit Flavio Bossi und Daniel Houlmann neue Anteilseigner. Houlmann übernimmt zudem die Geschäftsführung.

Auf Anfang Juli geben die Gründer des 2012 gestarteten Smart-Home-VAD Inyx aus Mägenwil die Geschäftsführung ab. Von Peter Bachmann und Urs Kuhn übernimmt Daniel Houlmann, der sich zugleich am Unternehmen beteiligen wird, wie Bachmann auf Anfrage bestätigt. Ausserdem werde der neue CEO Mitglied des Verwaltungsrats, heisst es in einer Mitteilung.
Bachmann und Kuhn bleiben im Verwaltungsrat des Mägenwiler Distis. Künftig wollen sie sich aber verstärkt dem operativen Betrieb der Firma Ceconet widmen, so Bachmann weiter. Es handelt sich um das 2004 gegründete Mutterhaus von Inyx, das auf Multimedia-Installationen und Material für Telco-Infrastrukturen fokussiert, wie der Webseite zu entnehmen ist.
Ausserdem teilt der Disti mit, dass sich neu auch der bisherige Leiter des Produktemanagements, Flavio Bossi, an Inyx beteiligen wird. Auch er werde künftig dem Verwaltungsrat angehören.
Houlmann ist gelernter Elektromonteur, wie seinem Linkedin-Profil zu entnehmen ist. Zwei Jahre nach seiner Ausbildung stieg er 1994 in den Verkauf ein. In seiner Karriere arbeitete er unter anderem für Otto Fischer und Feller. 2016 stiess er dann zu Ceconet respektive Inyx, die abgesehen von der Organisation und den Produkten eng verwoben sind.
Bossi hält einen Bachelor in Wirtschaftsinformatik und ist langjähriger Ceconet-Mitarbeiter. Er kam 2007 als technischer Leiter zum Unternehmen und amtet seit 2013 als Leiter Produkt-Management.
Von der Verstärkung des Inyx-Management-Teams verspricht sich Bachmann Konstanz und Wachstum zugleich. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023