Der T-Systems Leid ist der anderen Freud'

14. September 2007, 14:43
  • t-systems
  • geschäftszahlen
image

Die sich immer mehr in die Länge ziehende Suche der Deutschen Telekom nach einem investitionswilligen Partner und einer zugkräftigen neuen Strategie für T-Systems scheint Firmenkunden zu verunsichern.

Die sich immer mehr in die Länge ziehende Suche der Deutschen Telekom nach einem investitionswilligen Partner und einer zugkräftigen neuen Strategie für T-Systems scheint Firmenkunden zu verunsichern. Auch die Tatsache, dass T-Systems momentan von Wilfried Peters "im Nebenjob" geführt wird, scheint ein Handycap sein. Insgesamt führe die Verunsicherung zu ganz konkreten Umsatzverlusten, vor allem in Deutschland, wie die 'Financial Times Deutschland' berichtet.
Von mehreren "mit der Situation vertrauten" Personen habe man erfahren, so die 'FTD' dass die Telekom im laufenden Jahr mit bis zu 450 Millionen Euro weniger Umsatz allein in der Sparte "Business Services" (BS) von T-Systems rechne. BS ist das Telekom-Geschäft von T-Systems mit dem Mittelstand und deutschen Grosskunden und macht rund einen Drittel des Umsatzes von T-Systems aus. Diesen Bereich will Telekom-Chef René Obermann nach den neusten Plänen behalten, während der genannte Partner für den Bereich Systemintegration gesucht wird.
Über die bei T-Systems abwandernden Umsätze freuen sich die Konkurrenten, zum Beispiel BT oder IBM. Bei BT meint man momentan gemäss FTD euphorisch "Es gibt derzeit kein besseres Geschäft als Deutschland" und ein IBM-Vertreter meint, die Stabilität von IBM helfe halt, Kunden zu gewinnen – momentan ein klarer Seitenhieb auf T-Systems. (hjm

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023
image

Hypi Lenzburg: Das Softwarebusiness brummt

Die Bank arbeitet weiter an ihrer hybriden Strategie: Neben Finanzdienstleistungen soll auch das Technologiegeschäft ausgebaut werden.

publiziert am 20.1.2023