Der unersättliche Energiehunger der Bitcoin-Miner

10. August 2018, 14:24
  • innovation
  • bitcoin
  • blockchain
  • startup
image

Ein US-Startup will in der Westsahara eine riesige Windmühlen-Farm für die Produktion von Strom für Bitcoin-Miner aufbauen.

Ein US-Startup will in der Westsahara eine riesige Windmühlen-Farm für die Produktion von Strom für Bitcoin-Miner aufbauen. Noch existieren die Pläne der Firma Soluna nur auf einer schön illustrierten Webseite. Im Endausbau sollen die Windmühlen 900 MW Strom produzieren. Sie werden in 75 so genannten Pods angeordnet. Jedem Pod wird eine Speicher- und Server-Einheit zugeordnet, die je sechs MW Strom konsumieren können. Das Windkraftwerk soll in Dakhla, in der von Marokko besetzten und beanspruchten Westsahara gebaut werden.
Das Speichern und Bearbeiten der Blockchain, auf der die Bitcoin-Transaktionen verteilt gespeichert werden, konsumiert immer mehr Energie. So schätzt die Webseite 'Digiconomist' den jährlichen Leistungsverbrauch der Bitcoin-Welt aktuell auf über 72 Terawattstunden (TWh). Zum Vergleich: Die Schweiz produzierte gemäss Bundesamt für Energie 2017 netto etwas über 58 TWh).
Soluna argumentiert, immer mehr Behörden gingen gegen die enorm energiehungrigen Bitcoin-"Miner" vor. Und will sich deshalb, gepolstert von viel Risikokapital, in einem militärisch besetzten und umstrittenen Gebiet niederlassen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Google will ChatGPT-Konkurrenz öffentlich zugänglich machen

OpenAI hat mit Microsoft den Kampf um die Zukunft des Internets eröffnet, nun zieht Google nach. Das bedeutet ein Umdenken im Suchmaschinenkonzern.

publiziert am 3.2.2023
image

ChatGPT: OpenAI entwickelt KI, um eigene KI zu entlarven

Die Firma hat ein neues Tool auf den Markt gebracht, das erkennen soll, ob ein Text von einem Menschen oder einer KI geschrieben wurde.

publiziert am 1.2.2023
image

Hunderte Software-Entwickler sollen ChatGPT trainieren

Wird einfaches Codeschreiben bald obsolet? OpenAI und Microsoft möchten ChatGPT beibringen, beim Schreiben von Code wie ein Mensch vorzugehen.

publiziert am 31.1.2023
image

Steht das Vorzeige-Startup Ava vor dem Aus?

Die ehemalige Ava-Chefin Lea von Bidder hat den neuen Eigentümer betrieben. Der Chef von Femtec Health reagiert mit Drohungen.

publiziert am 30.1.2023