Derendingen-Glasfasernetz wird gebaut

21. August 2012, 09:36
  • telco
  • glasfaser
  • swisscom
image

Die Elektrizitäts- und Wasserversorgung Derendingen (EWD) und Swisscom haben laut einer Mitteilung einen Glasfaser-Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Die Elektrizitäts- und Wasserversorgung Derendingen (EWD) und Swisscom haben laut einer Mitteilung einen Glasfaser-Kooperationsvertrag unterzeichnet. Bereits im Frühjahr hatten die beiden Parteien eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.
Das Glasfasernetz könne dank der Kooperation deutlich günstiger gebaut werden, so die Mitteilung. Es werden wie bei Swisscom üblich pro Anschluss vier Fasern verlegt. Unüblich ist hingegen, dass beide Partner jeweils die Hälfte der Grunderschliessungskosten übernehmen - normalerweise übernimmt Swisscom 60 Prozent der Kosten und das Energieversorgungsunternehmen den Rest.
Die ersten Kunden können in Derendingen ab 2013 Telefonie-, Internet- und TV-Angebote auf dem neuen Netz nutzen. Bis Ende 2013 sollen alle 3'000 Wohnungen und Geschäfte an das Glasfasernetz angeschlossen sein. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Talkeasy Schweiz wird liquidiert

Am 14. Dezember 2022 wurde Talkeasy aufgelöst. Der Schweizer Telco war für seine aggressive Kundenbindung bekannt.

publiziert am 27.1.2023
image

Wohneigentümer können sich wieder Priorität im Glasfaser­ausbau erkaufen

Über zwei Jahre lang nahm Swisscom keine Glasfaser­bestellungen von Eigenheim­besitzern entgegen. Das ist seit dem 1. Januar wieder anders.

publiziert am 17.1.2023
image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1