Detailprogramm des Swiss ICT Symposiums bekannt

9. August 2018, 14:35
  • politik & wirtschaft
image

Künstliche Intelligenz und Fachkräftemangel, Facebook und Epigenetik, Open Data und Industrie4.

Künstliche Intelligenz und Fachkräftemangel, Facebook und Epigenetik, Open Data und Industrie4.0: Die Liste an Referatsthemen des diesjährigen Swiss ICT Symposiums ist sehr vielfältig, lautet doch das Oberthema "Digitalisiert – was nun?".
Wer sich über ICT im Kontext von Menschen, Unternehmen und Gesellschaft informieren will, kriegt 18 Referate zur Auswahl, die in drei Streams gegliedert sind.
Zu den bekannteren Referenten gehören Thomas Eckert, CIO von ABB oder Christian Haltiner, Country Manager von Dassault Systemes Schweiz. Zudem Andri Silberschmidt, der Präsident Jungfreisinnige Schweiz. Aber es kommen auch Startupper, gestandene Unternehmer und Forscher zu Wort.
Das Swiss ICT Symposium findet dieses Jahr am 24./25. September in Basel statt. Zielgruppe sind digitale Leader und Entscheider.
Verantwortlich für den bislang immer spannenden Anlass zeichnet wiederum der Verband SwissICT.
Bis 15. August gibt es noch Tickets zum Early-Bird-Tarif hier. (mag)
Interessenbindung: inside-it.ch ist Medienpartner des Swiss ICT Symposiums.

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Intel bringt Mobileye die Börse

Durch den Börsengang des Auto-Zulieferers soll eine Bewertung von 30 Milliarden Dollar erreicht werden. Dies ist deutlich weniger als früher erwartet wurde.

publiziert am 3.10.2022 1
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Softwareone erhält an einem Tag 2 Freihänder für fast 14 Millionen Franken

Der Stanser IT-Dienstleister ist bei Swissgrid Reseller für Standardsoftware und kann fürs Stadtzürcher OIZ die Lizenzen für die Microsoft-EDR-Lösung liefern. Dafür kassiert Softwareone Millionen.

publiziert am 30.9.2022