Deutsche KUMAvision kauft Berner Navision-Partner IAZ

23. Juni 2008 um 12:42
  • business-software
  • boss info
  • erp/crm
  • microsoft
image

KUMAvision expandiert in die Schweiz. IAZ gewinnt Know-how und internationale Referenzen.

KUMAvision expandiert in die Schweiz. IAZ gewinnt Know-how und internationale Referenzen.
Der deutsche Navision-Spezialist KUMAvision hat zu einem ungenannten Preis die Berner IAZ Informatik GmbH übernommen. IAZ mit Sitz in Uetendorf entwickelt wie KUMAvision Lösungen auf Basis der Microsoft-ERP-Software Dynamics NAV (ehemals Navision). IAZ ist einer von vielen Navision-Partnern, die in den vergangenen Jahren verkauft worden sind. In der Schweiz gilt vor allem Boss Info als Auffangbecken für Navision-Partner, die seit der Übernahme des dänischen Softwareherstellers Navision durch Microsoft vor sechs Jahren schwere Zeiten durchmachen. Die Partner-Hürden sind bei Microsoft bekanntlich hoch.
Wie IAZ-Chef Erich Wirth gegenüber inside-channels.ch sagt, spielte dies zwar eine Rolle, doch eigentlich gehe es darum, die Marktpräsenz zu erweitern. Man profitiere durch die Übernahme von Know-how und Referenzen aus Deutschland und Österreich. Die zwei Unternehmen sehen in dem Zusammenschluss strategische Vorteile: KUMAvision will nach Deutschland und Österreich auch in der Schweiz eine flächendeckende Präsenz aufbauen. IAZ will unter dem Dach von KUMAvision nun auch grössere mittelständische ERP-Projekte abwickeln.
IAZ wird in KUMAvision GmbH umbenannt, behält aber seine organisatorische Eigenständigkeit als Tochter der KUMAvision-Gruppe. Das 1995 gegründete Unternehmen beschäftigt in Uetendorf fünf Personen, die alle an Bord bleiben sollen. Geschäftsführer Wirth wird seine Funktion weiterhin ausüben.
KUMAvision wurde 1996 gegründet und beschäftigt über 170 Mitarbeitende an zwölf Standorten. Der Umsatz betrug im vergangenen Jahr 21,5 Millionen Euro. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Was das Unispital Zürich von seinem KIS-Anbieter erwartet

Das USZ hat eine Ausschrei­bung für ein neues Klinik­informations­system publiziert. Zunächst trifft das Spital eine Vorauswahl.

publiziert am 15.4.2024
image

Winterthur genehmigt Kredit für Steuersoftware Nest

Mit Winterthur fällt die nächste Zürcher Gemeinde den Entscheid für ein Nest-Update und bewilligt 4,6 Millionen Franken. Der Zuschlag ist bereits an KMS erfolgt.

publiziert am 15.4.2024
image

Microsoft erhöht die Preise für Dynamics deutlich

Um 10 bis 15% steigen die Kosten für einzelne Microsoft-Dynamics-Module. Die neuen Preise gelten ab Oktober.

publiziert am 15.4.2024
image

Heisst Klara bald E-Post?

Wie inside-it.ch erfahren hat, könnte der Name Klara bald verschwinden. Die heutige Post-Tochter rückt wohl auch namenstechnisch näher an den Gelben Riesen.

publiziert am 12.4.2024