Deutsche Softline-Gruppe richtet sich neu aus

22. November 2005, 15:00
  • international
  • distributor
image

Nachdem sich die deutsche Softline-Gruppe --http://www.

Nachdem sich die deutsche Softline-Gruppe vergangenen Sommer die Ebikoner Trade Up vom Leib geschüttelt hat, erfolgt nun der erste Schritt für die geplante Neuausrichtung. Wie der Distributor heute mitteilte, soll die Gruppe zur "Vertriebs- und Betriebsgesellschaft innovativer Technologien" avancieren.
Will heissen: Weil der Handel mit Software keine grossen Margen hergibt, will Softline "bereits marktfähige und vertriebsfertige Erfindungen" vertreiben. Damit ist vor allem, aber nicht nur, Software gemeint. Zu diesem Zweck sollen Patente und Verfahrenstechniken erworben werden.
Die Softline-Gruppe befinde sich momentan in Gesprächen mit fünf Entwickler-Teams, deren Produkte in den europäischen Märkten eingeführt werden sollen. Hierbei handelt es sich um Produkte aus den Bereichen der Fertigungs- und Verfahrenstechnologie. Die "Zwei-Säulen-Strategie" gilt für die Kernmärkte Deutschland, Frankreich und Grossbritannien.
Die Gruppe scheint wohl von den guten Zahlen beflügelt zu sein, die Ende August präsentiert wurden. Damals konnte das Unternehmen das erste Mal seit fünf Jahren einen vorsteuerlichen Gewinn ausweisen. Durch den Ausbau in neue Geschäftsfelder verspricht sich die Gruppe ein "nachhaltiges Wachstum der Ertragskraft." (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022
image

EVGA stellt Produktion von Grafikkarten ein

Als Grund für das Ende nennt der Hardware-Hersteller Probleme in der Zusammenarbeit mit dem Chipproduzenten Nvidia.

publiziert am 19.9.2022
image

Huawei Cloud will Startups weltweit fördern

Es soll ein globales Startup-Ökosystem entstehen. In den nächsten 3 Jahren will Huawei 10'000 Jungfirmen aus den Bereichen SaaS, Fintech, KI und Biotech unterstützen.

publiziert am 19.9.2022 1