Deutsche T-Systems verschiebt KMU-Kunden zu T-Home

5. November 2008, 15:44
  • cloud
  • t-systems
  • deutsche telekom
  • kmu
image

Der IT-Dienstleister T-Systems hat in Deutschland 160'000 kleinere und mittelständische Kunden zur Schwestergesellschaft T-Home verschoben.

Der IT-Dienstleister T-Systems hat in Deutschland 160'000 kleinere und mittelständische Kunden zur Schwestergesellschaft T-Home verschoben. Das Mutterunternehmen Deutsche Telekom will damit T-Systems stärker als Dienstleister für Grosskunden positionieren. Nur noch 400 nationale und internationale Kunden sollen von T-Systems direkt betreut werden. Die Pläne waren bereits im September angekündigt worden.
Vom Umbau betroffen sind rund 6300 T-Systems-Mitarbeitende, die zu unveränderten Konditionen zu T-Home wechseln werden.
Die Schweizer Niederlassung von T-Systems ist von den Massnahmen nicht betroffen. "Die neue Ausrichtung betrifft nur T-Systems in Deutschland. Bei den 400 bleibenden T-Systems-Kunden handelt es sich um deutsche sowie internationale Grosskunden, die von T-Systems in Deutschland betreut werden", sagt Sprecherin Senta Kleger. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

OVHcloud ist auf Wachstumskurs

Das französische Cloud-Computing-Unternehmen konnte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15,4% steigern.

publiziert am 17.1.2023
image

Microsoft bietet bald ChatGPT als Azure-Service

Prominente KI-Modelle werden as-a-Service in der Azure Cloud verfügbar gemacht – darunter auch der viel diskutierte Textgenerator ChatGPT und der Bildgenerator Dall-E.

publiziert am 17.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023