Deutsche Telekom: Ricke wieder fest im Sattel

4. September 2006, 08:02
  • telco
  • deutsche telekom
  • reorg
image

Der Job des zuletzt stark in die Kritik geratenen Chefs der Deutschen Telekom, Kai-Uwe Ricke, scheint für die nächste Zeit wieder gesichert.

Der Job des zuletzt stark in die Kritik geratenen Chefs der Deutschen Telekom, Kai-Uwe Ricke, scheint für die nächste Zeit wieder gesichert. Vorstand und Verwaltungsrat haben sich auf einen "Dreijahresplan", beziehungsweise nach offizieller Sprachregelung ein 7-Punkte-Programm geeinigt, das dem Ex-Monopolisten in unserem nördlichen Nachbarland, der mit ähnlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat, wie die Swisscom, wieder neuen Schub verleihen soll.
Erklärtes Ziel des Offensivplans ist eine Umsatzsteigerung um 1 Milliarde Euro in den nächsten drei Jahren. Diese soll durch neue Angebote sowie eine Steigerung des Marktanteils in Europa sowie im US-Markt erreicht werden. T-Mobile USA soll dabei zur grössten Geschäftseinheit im Privatkundengeschäft des Konzerns sinnerhalb der Telekom werden.
An der Spitze des Konzerns gibt eine neue Aufgabenverteilung den Chefs von Telekom, sowie den Tochtergesellschaften T-Systems und T-Mobile neue Verantwortungsbereiche. T-Systems CEO Lothar Pauly erhält die Kontrolle über die bereiche Netztechnik, IT und Einkauf weltweit. T-Mobile Chef René Obermann steuert den deutschen stationären Vertrieb - das betrifft vor allem die Verantwortung für die T-Punkt Vertriebsgesellschaft. Und Ricke selbst ist ab sofort neben dem globalen Markenmanagement auch für die Werbeplanung, die Medienkoordination und das Werbebudget verantwortlich. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

WWZ übernimmt Databaar

Dabei gehe es um eine geordnete Nachfolgeregelung, sagt der Chef des bisherigen Databaar-Betreibers Stadtantennen AG.

publiziert am 10.1.2023 1
image

Auch Salt stellt MMS-Dienst ein

Nach Swisscom stellt auch das Telekomunternehmen Salt seinen MMS-Dienst ein. Für das Versenden von Fotos und Videos über das Mobilfunknetz gibt es mittlerweile viel beliebtere Alternativen.

publiziert am 9.1.2023
image

IX-Betreiber warnen vor Big-Tech-Beteiligung an der Infrastruktur

Während Telcos wie Swisscom eine Entschädigung für den ver­ur­sachten Traffic verlangen, sehen europäische Internet- und IX-Provider darin eine Schwächung der Infrastruktur.

publiziert am 4.1.2023
image

Mobilezone übernimmt Zürcher IoT-Provider Digital Republic

Mit dem Kauf soll das Angebot im Bereich mobiles Internet ausgebaut werden. Es ist die zweite Übernahme von Mobilezone innert weniger Tage.

publiziert am 23.12.2022