Deutsche Wortmann-Gruppe mit stagnierendem Umsatz

23. März 2006, 15:42
  • wortmann
image

Die deutsche Wortmann-Gruppe erwirtschaftete im vergangenen Jahr 650 Millionen Euro Umsatz.

Die deutsche Wortmann-Gruppe erwirtschaftete im vergangenen Jahr 650 Millionen Euro Umsatz. Dies entspreche dem Vorjahresniveau, schreibt das Unternehmen. Die inländischen Marktbedingungen seien indes ungünstiger als 2004 gewesen. Trotzdem konnte die Anzahl der Mitarbeitenden von 550 auf 600 Personen erhöht werden.
Die Wortmann AG erreichte innerhalb der Gruppe einen Umsatz von 285 Millionen Euro und ist somit die wichtigste Gesellschaft. Bei der Wortmann-Gruppe zeigt man sich über die Steigerung des Auslandumsatzes zufrieden. Dieser konnte entscheidend erhöht werden. Zu den Bereichen mit weiterem Wachstumspotenzial zählen der spanische, polnische, österreichische, schweizerische und auch der russische Markt. Wortmann AG hat am 1. Oktober 2005 in der Schweiz eine Niederlassung eröffnet und arbeitet gegenwärtig mit 29 Fachhändlern zusammen (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wortmann leidet in der Schweiz

Wegen wegfallender Software-Umsätze kann das Schweiz-Geschäft nicht mit dem Konzernergebnis mithalten.

publiziert am 24.1.2022
image

Wortmann wächst auch in der Schweiz

Aufgrund der Coronapandemie profitiert Wortmann von einer steigenden Nachfrage nach Terra-Hardware und Homeoffice-Zubehör.

publiziert am 18.1.2021
image

Wortmann Schweiz geht von Zibris zu Hürlimann

Nach zwei Jahren hat der Assemblierer Wortmann hierzulande wieder eigene Räumlichkeiten bezogen.

publiziert am 4.7.2019
image

Wortmann setzt 700 Millionen um

Der deutsche PC- und Server-Assemblierer Wortmann konnte letztes Jahr den Umsatz auf doch beachtliche 700 Millionen Euro steigern.

publiziert am 26.1.2018