Deutscher Anbieter integriert Gratis-CRM in Swiss21.org

18. Dezember 2019, 15:19
  • business-software
  • erp/crm
  • crm
  • schweiz
image

Swiss21.org, die kostenlose Büro-Administrationsplattform für Schweizer Kleinunternehmen, bietet nun auch ein integriertes CRM. Dies meldet die Organisation, in der sich Abacus, Glarotech, Fasoon und St. Galler Kantonalbank zusammengeschlossen haben.

Das CRM stammt nicht aus einer Schweizer Software-Schmiede, sondern ist eines der Produkte der deutschen Firma CAS Software namens SmartWe.
Das Produkt SmartWe wird ausserhalb der Schweiz nicht kostenlos angeboten, sondern laut Website in drei kostenpflichtigen Versionen im Monatsabonnement. "Das Projekt Swiss21.org fanden wir von Anfang an aufregend revolutionär", lässt sich Martin Hubschneider, Vorstand von CAS Software, zitieren.
Bis anhin bot Swiss21.org bereits viele Funktionen kostenlos an, konkret sind dies Rechnungen und Offerten, Buchhaltung, Bankanbindung, Online-Shop und eine Online-Kasse.
Ein CRM fehlte aber, nachdem man sich vom Lancierungspartner, dem St. Galler Startup Orphis, getrennt hatte. CAS Software ist ein anderes Kaliber – die Firma ist schon seit 1986 am Markt und zählt laut Eigenangaben 20'000 Kunden und 400'000 User in 42 Ländern. Die CRM-Lösungen der Karlsruher waren bis anhin via strategische Partnerschaften auch in der Schweiz vertreten, insbesondere durch die Lenzburger Firma Artwin.
"Swiss21.org bietet nun mit der Zusammenarbeit des ERP-Marktführers Abacus, des führenden CRM-Anbieters CAS Software und von Glarotech ein kostenloses Angebot, das es in dieser Form so noch nie in der Schweiz gab", wirbt Walter Regli, Geschäftsführer von Swiss21.org, für die Partnerschaft.
Das Paket ist weiterhin für bis zu 2100 Belege jährlich, 2100 Artikel im Shop und 2100 Kontakte kostenlos. Dann werden monatliche Gebühren fällig. Die Partner haben sich verpflichtet, das Angebot längerfristig kostenlos anzubieten. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

70% der Schweizer Industriebetriebe Opfer von Cyberattacken

Eine Mitgliederbefragung des Branchenverbands Swissmem zeigt, dass mehr als Zweidrittel der Firmen mindestens einmal attackiert wurden, einzelne sogar mehr als 20-mal.

publiziert am 23.6.2022
image

Postauto definiert die externen IT-Dienstleister der nächsten Jahre

Im Rahmen des Projektes "Postauto IT Professional Services 2022" sind die künftigen IT-Dienstleister gewählt worden. Die Preisspanne der Strundenansätze ist beachtlich.

publiziert am 22.6.2022
image

Bundesrat stärkt Startups den Rücken

Durch die geplanten Massnahmen soll die Schweiz mittel- bis langfristig zu den wettbewerbsfähigsten und innovativsten Standorten gehören, schreibt die Landesregierung.

publiziert am 22.6.2022
image

Schweizer Ingram Micro will sein Service-Geschäft professionalisieren

Mit Andreas Thöni als neuen Business Group Manager will der Broadliner seine Professional Services erweitern und in einem eigenen Geschäftsbereich bündeln.

publiziert am 22.6.2022