Deutscher Anbieter integriert Gratis-CRM in Swiss21.org

18. Dezember 2019, 15:19
  • business-software
  • erp/crm
  • crm
  • schweiz
image

Swiss21.org, die kostenlose Büro-Administrationsplattform für Schweizer Kleinunternehmen, bietet nun auch ein integriertes CRM. Dies meldet die Organisation, in der sich Abacus, Glarotech, Fasoon und St. Galler Kantonalbank zusammengeschlossen haben.

Das CRM stammt nicht aus einer Schweizer Software-Schmiede, sondern ist eines der Produkte der deutschen Firma CAS Software namens SmartWe.
Das Produkt SmartWe wird ausserhalb der Schweiz nicht kostenlos angeboten, sondern laut Website in drei kostenpflichtigen Versionen im Monatsabonnement. "Das Projekt Swiss21.org fanden wir von Anfang an aufregend revolutionär", lässt sich Martin Hubschneider, Vorstand von CAS Software, zitieren.
Bis anhin bot Swiss21.org bereits viele Funktionen kostenlos an, konkret sind dies Rechnungen und Offerten, Buchhaltung, Bankanbindung, Online-Shop und eine Online-Kasse.
Ein CRM fehlte aber, nachdem man sich vom Lancierungspartner, dem St. Galler Startup Orphis, getrennt hatte. CAS Software ist ein anderes Kaliber – die Firma ist schon seit 1986 am Markt und zählt laut Eigenangaben 20'000 Kunden und 400'000 User in 42 Ländern. Die CRM-Lösungen der Karlsruher waren bis anhin via strategische Partnerschaften auch in der Schweiz vertreten, insbesondere durch die Lenzburger Firma Artwin.
"Swiss21.org bietet nun mit der Zusammenarbeit des ERP-Marktführers Abacus, des führenden CRM-Anbieters CAS Software und von Glarotech ein kostenloses Angebot, das es in dieser Form so noch nie in der Schweiz gab", wirbt Walter Regli, Geschäftsführer von Swiss21.org, für die Partnerschaft.
Das Paket ist weiterhin für bis zu 2100 Belege jährlich, 2100 Artikel im Shop und 2100 Kontakte kostenlos. Dann werden monatliche Gebühren fällig. Die Partner haben sich verpflichtet, das Angebot längerfristig kostenlos anzubieten. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Autonomer Päckli-Roboter kommt 2023 in die Schweiz

Der Loxo Alpha soll künftig Pakete auf Abruf liefern. Ein Testversuch in der Schweiz soll im Frühling 2023 starten. In welcher Region ist allerdings noch unklar.

publiziert am 7.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Deutschland testet Warnsystem Cell Broadcast

Die Schweiz spricht seit einem Jahr davon – passiert ist allerdings noch nichts. Andere EU-Staaten haben das System schon produktiv im Einsatz.

publiziert am 7.12.2022
image

Ostschweiz sucht das Digitalprojekt des Jahres

Noch bis Mitte Februar können Ostschweizer Unternehmen ihre Projekte einreichen. Die Gewinner werden an der Leader Digital Award Night am 4. Mai bekannt gegeben.

publiziert am 6.12.2022