Deutschland: Razzias bei Triumph-Adler

23. Juni 2010, 12:36
  • deutschland
image

Wie die 'Financial Times Deutschland' berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Nürnberg in ganz Deutschland Räumlichkeiten des Bürotechnikunternehmens Triumph-Adler durchsuchen lassen.

Wie die 'Financial Times Deutschland' berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Nürnberg in ganz Deutschland Räumlichkeiten des Bürotechnikunternehmens Triumph-Adler durchsuchen lassen. Die Durchsuchungen erfolgten im Zusammenhang mit einer Untersuchung gegen elf Personen wegen Verdacht auf Insiderhandel.
Kyocera Mita hatte im November 2008 ein Übernahmeangebot für das börsenkotierte Unternehmen Triumph-Adler angekündigt, worauf sich der Aktienkurs mehr als verdoppelte. Den Verdächtigen wird vorgeworfen, ihr Insiderwissen um das bevorstehende Angebot für unrechtmässige Aktiengeschäfte verwendet zu haben. Der Triumph-Adler-Chef Robert Feldmeier, der zu den elf Verdächtigen gehört, soll beispielsweise laut 'FTD' im Jahre 2008, zuletzt noch Ende September, Aktien seines eigenen Unternehmens im Wert von insgesamt rund 70'000 Euro eingekauft haben. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

EuGH verbietet Vorratsdatenspeicherung in Deutschland

Solange die nationale Sicherheit nicht gefährdet ist, bleibt die Datenspeicherung auf Vorrat in Deutschland verboten.

publiziert am 20.9.2022
image

Digital X: Smart City, IoT und Tele-Tattoos

An der Kölner Messe sollen IT-Trends und Innovationen greifbar werden. Inside-it.ch hat sich unters Publikum der Digital X gemischt.

publiziert am 14.9.2022
image

Für Huawei wird es eng in Deutschland

Im deutschen Innenministerium werden Massnahmen gegen "nicht vertrauenswürdige" Hersteller diskutiert. Ein Ausschluss von Huawei dürfte teuer werden.

publiziert am 26.7.2022 1
image

Technische Probleme bei der deutschen Flugsicherung

Aufgrund einer Software-Panne ist es an wichtigen Flughäfen wie Düsseldorf, Köln und Frankfurt zeitweise zu Störungen gekommen.

publiziert am 29.6.2022