Devolo kommt in die Schweiz

15. Dezember 2010, 09:14
  • schweiz
image

Gründung der ersten eigenen Auslandsniederlassung.

Gründung der ersten eigenen Auslandsniederlassung.
Der Hersteller von Powerline-Produkten Devolo eröffnet gemäss einer Mitteilung per 1. Januar 2011 eine eigene Vertriebs- und Marketingniederlassung in der Schweiz. Devolo ist schon seit sieben Jahren auf dem Schweizer Markt aktiv und dies - wie in der Mitteilung betont wird - offenbar überaus erfolgreich.
Mit der Powerline-Technologie kann man Datensignale über die Stromleitung im ganzen Hause verteilen. "Mehr als 500'000 dieser Produkte wurden bereits im Schweizer Markt verkauft, damit ist die Schweiz für uns ein sehr wichtiger Absatzmarkt", sagt Devolo-Chef Heiko Harbers. "Wir sind mit der Arbeit der bisherigen Handelsagentur sehr zufrieden gewesen und wollen mit der Gründung unserer ersten eigenen Auslandsniederlassung den eingeschlagenen Weg konsequent fortführen." Die Handelsagentur von Devolo war bislang die Sales Activity Group (SAG), die kürzlich nach St. Gallen zog.
Auch Devolo zieht es nach St. Gallen. Das neue Vertriebsteam werde unter der Leitung einer "erfahrenen Vertriebspersönlichkeit" stehen, die sich in mehr als 15 Jahren einen Namen in der heimischen Computerindustrie gemacht habe, heisst es in der Mitteilung. Den Namen werde man im Januar bekannt geben, heisst es auf Anfrage. Für die Vor-Ort-Betreuung der Wiederverkäufer wird es einen dedizierten Aussendienst geben, der – unterstützt von einer weiteren Kollegin im Innendienst – den direkten Kontakt sicherstellen soll. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023
image

Allocare beruft neuen Tech-Chef

Marco Röösli ist seit Jahresbeginn als CTO beim Softwareentwickler mit an Bord. Er soll die Produkte für die Bereiche Asset und Wealth Management weiterentwickeln.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023 1