Dicom-Konkurrent Spigraph kauft Schweizer Alos-Gruppe

27. Juli 2011, 11:16
  • spigraph
  • übernahme
  • schweiz
image

Der auf Dokumenterfassung spezialisierte französische VAD Spigraph betritt mit der Übernahme der Rüschliker Alos-Gruppe den Schweizer Markt und expandiert damit auch nach Deutschland.

Der auf Dokumenterfassung spezialisierte französische VAD Spigraph betritt mit der Übernahme der Rüschliker Alos-Gruppe den Schweizer Markt und expandiert damit auch nach Deutschland.
Im europäischen Markt für den Vertrieb von Produkten zur Dokumentenerfassung kommt es zu einer weiteren Neupositionierung, nachdem erst vor kurzem der Value Added Distributor Dicom ein Management-Buyout durchgeführt hat. Heute gab der französische Dicom-Konkurrent Spigraph die Übernahme der Schweizer Alos-Gruppe bekannt, die Niederlassungen in Rüschlikon und Köln hat. Der Fond Antin der BNP Paribas Private Equity wird Minderheitsaktionär, der Kaufpreis wurde nicht mitgeteilt.
Das von Thomas Schaeppi geführte Unternehmen sollte nicht mit dem Luzerner Distributor Also-Actebis verwechselt werden - zwischen den beiden Firmen besteht kein Zusammenhang. Alos war bislang als Systemintegrator auch Partner von Dicom, doch mit der Übernahme durch Spigraph nur noch ein Konkurrent. Mit dem Deal avanciert Spigraph europaweit zur Nummer zwei hinter Dicom.
Das neue Unternehmen beschäftigt 230 Personen und setzt 50 Millionen Euro um. Spigraph ist damit in Frankreich, Deutschland, Schweiz, Schweden, Marokko, Algerien und Tunesien vertreten. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2
image

Nationalrat stellt sich hinter digitale Verwaltung

Nach dem Ständerat heisst auch der Nationalrat das Bundesgesetz zur Digitalisierung der Verwaltung deutlich gut. Er will aber Anpassungen.

publiziert am 21.9.2022
image

Parlament will einen elektronischen Impfausweis

Nach dem Nationalrat hat auch der Ständerat einem Nachfolgeprojekt zu "Meineimpfung.ch" zugestimmt. Jetzt soll ein neues digitales Impfbüchlein kommen.

publiziert am 20.9.2022
image

Daten entwendet: Diakonissenhaus Riehen bestätigt Cyberangriff

Nach der Ransomware-Attacke auf das Basler Klosterdorf sind Dateien veröffentlicht worden. Das Diakonissenhaus schildert uns jetzt die Auswirkungen des Angriffs.

publiziert am 19.9.2022