DiData macht sich für SaaS fit

27. April 2009, 11:13
  • international
  • saas
  • cio
image

Der IT-Dienstleister Dimension Data (DiData) hat im letzten Monat die Weiterentwicklung seiner "Global Services Operating Architecture" (GSOA) im asiatisch-pazifischen Raum in Betrieb genommen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Der IT-Dienstleister Dimension Data (DiData) hat im letzten Monat die Weiterentwicklung seiner "Global Services Operating Architecture" (GSOA) im asiatisch-pazifischen Raum in Betrieb genommen, wie es in einer Mitteilung heisst. GSOA ist eine auf der Software-as-a-Service (SaaS) Technologie beruhende Automatisierungslösung, die eine effizientere und konsistente Erbringung von Serviceleistungen ermöglichen und die Einhaltung der Service-Level-Agreements garantieren soll. Der Roll-Out für die Regionen Europa, Mittlerer Osten und Afrika sowie Australien und USA soll bis Ende des Jahres erfolgen.
Gemäss Etienne Reinecke, CTO bei DiData, habe man erkannt, dass der Ausbau von SaaS dem Unternehmen helfe, Kundenanforderungen "in Bezug auf Transparenz und Anpassungsfähigkeit besser zu erfüllen und gleichzeitig die eigene interne operative Effizienz zu steigern." Man wolle damit den Ruf als weltweit führender Anbieter von Managed Services bestätigen.
Erst kürzlich hatte DiData die Implementierung einer auf SaaS-basierenden IT-Services-Management-Plattform abgeschlossen, die über fünf Service-Desks verfügt, welche auf dem selben globalen System basieren und an regional spezifische Bedürfnisse angepasst werden kann, wie es in der Mitteilung weiter heisst. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Lieferkette bremst auch Tesla

Laut Firmengründer Elon Musk sind die Lieferkettenprobleme noch nicht ausgestanden. Tesla streicht bis zu 3,5% der Stellen.

publiziert am 23.6.2022
image

Microsoft definiert verantwortungsvolle KI

Durch einen einheitlichen Standard soll der Zugang zu gewissen Machine-Learning-Technologien eingeschränkt werden. Bestimmte Projekte werden gar ganz eingestampft.

publiziert am 22.6.2022
image

Bechtle verspricht mit neuem Logistikstandort Supply Chain zu verkürzen

Ein neues Lager in Hamburg soll die Transportwege verschiffter IT-Produkte verkürzen und damit zur Reduktion des CO2-Fussabdrucks beitragen.

publiziert am 22.6.2022
image

Facebook saugt Gesundheitsdaten mit Tracker ab

Eine US-NGO hat ein Tracking-Tool entdeckt, mit dem Facebook Einblick in sensible Daten erhält. Ein Drittel aller untersuchten Krankenhäuser ist betroffen.

publiziert am 21.6.2022