Die Alarmanlage in der Glühbirne

8. Mai 2014, 14:20
  • technologien
  • bearingpoint
image

Zwei Doktoranden der Universität St.

Zwei Doktoranden der Universität St. Gallen haben eine Alarmanlage entwickelt, die in eine LED-Lampe eingebaut und mit dem Internet verbunden ist. Benutzer können das System auch bei Abwesenheit und im Ausland über eine App steuern und somit per Internet im Notfall reagieren. Mit dieser Idee haben sie den Hochschulwettbewerb des Unternehmensberaters BearingPoint gewonnen.
Beim Finale in Zürich fanden sich 18 Studentinnen und
Studenten von Hochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ein, um ihre Ideen einer achtköpfigen Jury zu präsentieren. Die beiden Doktoranden, die unter dem Namen "Team Comfy" auftraten, erhielten den ersten Preis und damit 8000 Euro sowie ein Jahr Berater-Unterstützung durch BearingPoint.
"Es gab so viele gute Präsentationen, dass wir nicht damit gerechnet hatten, zu gewinnen. Umso mehr freuen wir uns nun über die Auszeichnung und damit über die Unterstützung von BearingPoint, unsere Projektidee zu verwirklichen" so Stefanie Turber von Comfy in einer Mitteilung.
Weitere Informationen zum Be.Project Award gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Hausmitteilung: Aus C36daily wird ICT Ticker

Wir modernisieren den ICT-Medienspiegel C36daily und geben diesen neu unter dem Namen ICT Ticker heraus. Am bisherigen Format mit kuratierten Inhalten ändert sich nichts.

publiziert am 30.9.2022
image

Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

publiziert am 29.9.2022 5
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Nie mehr Hydranten anklicken: Cloudflare präsentiert Alternative zu Captchas

Mit "Turnstile" sollen Captchas obsolet werden. Die Technik laufe im Hintergrund und könne menschliche Webnutzer innert einer Sekunde von Bots unterscheiden.

publiziert am 29.9.2022 1