Die am meisten beachteten Sessel-Wechsel 2019

3. Januar 2020, 09:00
image

Ein Rückblick auf die Personal-Meldungen aus der Schweizer IT-Branche, die unsere Leser 2019 besonders interessierten.

Ein Rückblick auf die Personal-Meldungen aus der Schweizer IT-Branche, die unsere Leser 2019 besonders interessierten.
Auch 2019 gab es eine Vielzahl von Reorganisationen, Manager-Rochaden und Stellenwechsel bekannter Gesichter der Schweizer IT-Branche. Einige davon interessierten das Publikum von inside-channels.ch ganz besonders. Hier finden Sie die 5 am meisten beachteten Personal-Meldungen von 2019:
T-Systems legt Österreich und Schweiz zusammen – Stefano Camuso geht
Der Outsourcer und IT-Serviceprovider T-Systems gab im Oktober 2019 bekannt, die österreichische und schweizerische Organisation per Anfang 2020 zur neuen "Alpine Region" zusammenzulegen. Die Leitung der "Alpine Region" übernimmt der bisherige Österreich-Chef Peter Lenz. Ganz überraschend kommt der Schritt nicht, denn die IT-Tochter der deutschen Telekom muss sich weltweit einem Sparprogramm unterziehen.
Stefano Camuso, ab 2017 Managing Director von T-Systems Schweiz, hat sich aufgrund der Reorganisation entschieden, das Unternehmen zu verlassen. Die Rolle, die man ihm für die Zukunft vorgeschlagen habe, habe ihm nicht zugesagt, sagte er uns.
Im Februar 2020 wird Camuso die Führung des Bereichs "ICT und Automation" von Vinci Energies in der Schweiz übernehmen. Damit übernimmt er die Leitung von 930 Mitarbeitenden und wird laut Vinci verantwortlich für rund 300 Millionen Franken Umsatz. Zum Bereich "ICT und Automation" gehören Axians GNS, Axians Redtoo, Axians Schweiz und die Unternehmen von Actemium in der Schweiz.
Bechtle: Noch mehr Macht für Hanspeter Oeschger
Bereits Anfang 2019 hat Hanspeter Oeschger, den Bechtle durch die Übernahme von Steffen Informatik Mitte 2016 sozusagen "mitgekauft" hatte, die Gesamtverantwortung für sämtliche Systemhausaktivitäten des deutschen IT-Konzerns in der Schweiz übernommen. In dieser Funktion verantwortet Oeschger die übergreifende strategische und operative Ausrichtung der Bechtle IT-Systemhäuser in der Schweiz, inklusive des Westschweizer Ablegers. Auch in der Geschäftsleitung der ihm unterstellten Bereiche gab es Änderungen. Insbesondere wurden diese personell enger verflochten.
Im November 2019 gab der Konzern zudem bekannt, das IT-Systemhaus- und Managed-Services-Business sowie das Lizenz-Geschäft unter der Marke Bechtle Schweiz zu bündeln. Per Anfang 2020 entstehen zwei Einheiten: Eine in der Westschweiz, die von Leo Prado geleitet wird, und eine in der Deutschschweiz, deren Geschäftsführung per Januar 2020 bei Markus Oeschger, Christian Speck und Roger Suter liegt.
Adnovum-CEO Chris Tanner geht
Im Sommer verliess Chris Tanner Adnovum. Er habe "als CEO und davor schon als Leiter von Adnovum Ungarn wesentlich zur Entwicklung des Unternehmens beigetragen. Wir bedauern seinen Entscheid und danken ihm für seinen grossen Einsatz", sagte VR-Präsident Adrian Bult zum Abgang. Auf unsere Anfrage erklärte das Unternehmen, dass die Trennung in gegenseitigem Einverständnis erfolgt sei. Tanner fügte an, nicht im Bösen zu gehen. Im Oktober 2019 trat Marcel Nickler, bis dahin Partner und Präsident des Verwaltungsrats der Schweizer Gesellschaften bei BearingPoint, in den Verwaltungsrat von Adnovum ein. Er leitet seit Tanners Abgang auch interimistisch das Unternehmen.
Im November folgte ein weiterer Prominenter Abgang bei Adnovum: CTO Tom Sprenger entschied sich, die Softwareschmiede zu verlassen. "Nach fast 20 Jahren ist für mich jetzt der Zeitpunkt gekommen, eine berufliche Herausforderung ausserhalb des mir vertrauten Umfelds zu suchen", sagte er.
Marc Werner verlässt Swisscom
Im Jahr 2000 stieg Marc Werner als Marketingleiter bei Bluewin ein und hatte anschliessend verschiedene Führungspositionen bei Bluewin, Swisscom Fixnet und Swisscom inne. Ab 2013 leitete er den Geschäftsbereich Privatkunden und ab 2014 gehörte er der Konzernleitung von Swisscom an. Anfang 2016 übernahm er schliesslich seine Position als SAS-Chef bei Swisscom. Er war ausserdem Mitglied des Siroop-Verwaltungsrats.
Ende Oktober wurde bekannt, dass Marc Werner, Leiter Sales & Services und Mitglied der Konzernleitung, den Telco verlässt. Er werde extern eine neue Herausforderung als CEO annehmen.
Ab April 2020 übernimmt Werner als Geschäftsleiter bei der Galenica Gruppe in Bern. Beim Apotheken- und Gesundheitskonzern folgt er auf Jean-Claude Clémençon, der in den frühzeitigen Ruhestand tritt.
Xerox! Andrej Golob lacht sich Turnaround-Job an
Er habe keine Lust mehr, als Manager die Strategien von Grosskonzernen oder Investoren umzusetzen, sondern wolle "sein eigener Herr sein," sagte Andrej Golob als er 2018 seine Beratungsfirma gründete. Offenbar hat er wieder Lust, denn Anfang November 2019 übernahm er als Country Manager von Xerox Schweiz. Gleichzeitig wurde er Mitglied der GL der DACH-Organisation. Golob kennt man in der Branche bestens. Er war viele Jahre eines der prägenden Gesichter von HP Schweiz und leitete ab 2010 bei Swisscom IT Services das Workplace-Business.
Im September wurde bekannt, dass Richard Gaechter, ab 2018 Country General Manager, das Unternehmen verlassen hat. Die Kündigung soll laut Branchen-Insidern schon im Februar erfolgt sein. Das Unternehmen befinde sich in einer Transformationsphase und die neue Struktur stelle sich auf, sagte uns eine Unternehmenssprecherin im Herbst. Nicht nur in der Teppich-Etage von Xerox Schweiz war 2019 einiges los auch international sorgte das US-Unternehmen für Schlagzeilen. Anfang November wurde bekannt, dass Xerox an HP interessiert ist und gar an eine feindliche Übernahme denkt. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wechsel an der Alps-Spitze von Google Cloud

Vor rund 18 Monaten hatte Christian Martin als Managing Director Alps bei Google Cloud gestartet. Nun meldet die Firma einen Nachfolger.

publiziert am 23.6.2022
image

Bern hat die erste Professorin für öffentliche Beschaffungen

Rika Koch wird zusammen mit dem Bundesverwaltungsrichter Marc Steiner die Fachgruppe "Public Procurement" der BFH leiten.

publiziert am 23.6.2022
image

CEO-Wechsel bei der Bug-Bounty-Plattform Gobugfree

Pawel Kowalski konzentriert sich auf die Produktentwicklung, Phil Huber wird CEO.

publiziert am 23.6.2022
image

Bei 08Eins übernimmt Marc Cadalbert

Der bisherige Inhaber und CEO des Churer Softwarehauses, Haempa Maissen, will seine Karriere neu ausrichten.

publiziert am 23.6.2022