Die Armee braucht externe ICT-Ausbilder

18. März 2021, 15:18
image

In einem Grossauftrag bildet die Fachhochschule Zentralschweiz neue "ICT Warrior" aus.

Für 5 Jahre und 9 Monate wird die Luzerner Hochschule für die 6 Zentralschweizer Kantone die Armee bei der Weiterbildung unterstützen. Wie dem Zuschlag auf Simap zu entnehmen ist, hat sich die Fachhochschule Zentralschweiz den gut 5,1 Millionen Franken schweren Auftrag gegen einen weiteren Bewerber gesichert. Das Geld fliesst in die "fachtechnische Ausbildung an der ICT Warrior Academy".
Laut der Führungsunterstützungsbasis (FUB) geht es darum, "die internen oder neu gewonnenen Mitarbeiter für die digitale Zukunft fit zu halten". Dazu werden "Weiterbildungsmodule in den Räumlichkeiten der FUB angeboten, aufgeteilt in Lehrgänge oder Ausbildungssequenzen". Allerdings sei der Weiterbildungsbedarf so hoch, dass "die FUB-Ausbildungskräfte auf externe Ausbilder zurückgreifen" können müssten.
Nach eigenen Angaben wurde die in Wankdorf bei Bern angesiedelte ICT Warrior Academy 2020 mit dem Ziel eröffnet, Mitarbeitende weiterzubilden sowie neue Fachkräfte zu gewinnen und auszubilden. Organisatorisch untersteht sie der FUB, dem ICT- und Security-Dienstleister der Armee, wie der Webseite zu entnehmen ist. Aktuell bietet sie neben diversen Kursen im Rahmen des Learning Management System (LMS) der Armee eine 12-monatige Ausbildung zum "ICT System-Spezialistinnen/Spezialisten" auf dem Junior-Level an, und auf Stufe Professional einen entsprechenden 9-monatigen Lehrgang speziell für FUB-Mitarbeitende mit Berufserfahrung.
Im LMS lagen kürzlich 400'000 sensible Datensätze offen. Die Lecks waren durch eine falschen Konfiguration des LMS im Rollen- und Rechtemanagement entstanden, so dass im Prinzip jeder Rekrut und jeder andere registrierte User Name, AHV-Nummer, Rang, Geburtsdatum, Telefon, Zugehörigkeit zu einer militärischen Einheit, frühere Zugehörigkeiten, private E-Mail-Adressen oder Prüfungsresultate kopieren konnte. Das hatte zur Folge, dass der öffentliche Zugang zum LMS bis heute nicht mehr möglich ist.
Derzeit präsentiert sich das ICT-Warrior-Academy-Team mit Thomas Staub als Leiter, Remo Tschuy als seinem Stellvertreter und Bruno Wasem als Unternehmensentwickler. Zudem gehört ein Mediamatik-Lehrling zum Team.

Loading

Mehr zum Thema

image

EU-Staaten stimmen Digital Services Act zu

Nach dem Europarlament nehmen auch die EU-Länder das Gesetz an. Online-Plattformen dürfen damit strenger reguliert werden.

publiziert am 5.10.2022
image

Elon Musk will Twitter nun doch kaufen

Nach dem Rückzug von den Vertragsverhandlungen scheint der Milliardär nun doch wieder an der Übernahme des sozialen Netzwerkes interessiert zu sein.

publiziert am 5.10.2022
image

Post kauft schon wieder eine IT-Firma

Der Gelbe Riese geht erneut auf Einkaufstour und schnappt sich dabei das IT-Unternehmen Eoscop. Die 20 Mitarbeitenden der Firma behalten ihre Stelle.

publiziert am 4.10.2022
image

Drei Viertel der Cloud-Ausgaben in Europa fliessen in die USA

Die amerikanischen Tech-Giganten dominieren den europäischen Cloud-Markt. Daran ändert auch das Wachstum der hiesigen Anbieter nichts.

publiziert am 4.10.2022