Die Ausbildung Informatiker/in EFZ gibt es künftig in zwei Fachrichtungen

4. März 2020, 14:18
image

Das Berufsbild Informatiker/in EFZ wird überarbeitet. Neu soll es statt drei noch zwei Fachrichtungen geben.

Die Revision des Berufs Informatiker/in EFZ komme in grossen Schritten voran, schreibt ICT-Berufsbildung in einem Newsletter. Der Bildungsplan nehme mittlerweile konkrete Formen an, so dass die Inkraftsetzung 2021 wie geplant eingehalten werden könne.
Ziel der Revision ist keine radikale Änderung des Berufsbilds. Es gehe darum, die Profile zu optimieren. Vor ein paar Wochen teilte bereits der Zürcher Lehrbetriebsverband ICT (ZLI) mit, dass alles auf zwei Fachrichtungen hinauslaufe.
Dies bestätigt nun ICT-Berufsbildung: Aus der Analyse und Schärfung der bestehenden drei Fachrichtungen (Betriebsinformatik, Systemtechnik und Applikationsentwicklung) sei hervorgegangen, dass in Zukunft zwei Fachrichtungen unter den Arbeitstiteln "Plattformentwicklung" und "Applikationsentwicklung" weitergeführt werden. Die Flexibilität zum Wechsel der Fachrichtungen soll erhalten bleiben, heisst es auf der Projekt-Website zur Revision von ICT-Berufsbildung.
image
Phasen und Meilensteine der Revision. (Grafik: ICT-Berufsbildung Schweiz)
Der nächste wichtige Meilenstein in der Entwicklung werde die Vorstellung der Qualifikationsprofile am 18. März 2020 bei der Schweizerischen Berufsbildungsämter-Konferenz SBBK sein. Sobald die Qualifikationsprofile stehen, werden die Arbeitsgruppen mit der Ausarbeitung der Details zu den Handlungskompetenzen starten.
Nicht von dieser Revision betroffen sind die Ausbildungen zur ICT-Fachfrau / ICT-Fachmann EFZ und zur Mediamatiker/in EFZ.

Loading

Mehr zum Thema

image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022
image

Stadt Zürich investiert fast 9 Millionen mehr in ihre IT

In der Stadt Zürich erwartet man Mehraufwand im Bereich "Organisation und Informatik". Vor allem in den Bereich der IT-Sicherheit und im Personalbereich wird mehr investiert.

publiziert am 27.9.2022
image

Wie ein Chatbot der Berner Kantonsverwaltung hilft

Um die Mitarbeitenden zu entlasten, setzt das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (Kaio) auf einen Chatbot. Der Leiter des Service Desks erläutert im Gastbeitrag das Vorgehen.

publiziert am 27.9.2022
image

Beschaffung des Bundes-CMS wird kritisiert

Der Einkauf des neuen Content Management Systems des Bundes sei intransparent gewesen, heisst es von einer Gruppe Parlamentarier.

publiziert am 27.9.2022