Die Channel-Woche 12

26. März 2021, 15:58
  • channel-woche
  • rückblick
image

Das Drama um OVHcloud, der Quereinstieg in die IT, eine Reorg bei Starmind und eine Pensionierung bei Abraxas sorgten für Diskussions­stoff im Schweizer Channel.

Das Drama um OVHcloud geht weiter

Eigentlich wollte der französische Cloud-Betreiber OVHcloud keine Stellung mehr nehmen, bis die Untersuchungen zum Brand vom RZ Strasbourg 2 (SBG2) abgeschlossen sind. Doch die Krisenkommunikation musste wieder aufgenommen werden, nachdem es am Abend des 19. März Probleme in einem Batterieraum von SGB 1 gab. Es sei zu Rauchentwicklung gekommen, die man schnell unter Kontrolle gebracht habe.  Das Feuer in SBG2 habe "wahrscheinlich die Batterien beschädigt, aber der Rauch begann erst 10 Tage später", schreibt Octave Klaba, Gründer und Vorsitzender von OVH, auf Twitter. Der nun betroffene RZ-Teil werde nicht mehr in Betrieb genommen. Stattdessen sollen die Server zu anderen OVH-RZs verlagert werden

Starmind reorganisiert das Führungsteam

Das Management und der Verwaltungsrat von Starmind haben laut einer Mitteilung eine neue strategische Priorisierung beschlossen. Ziel ist, nachhaltiges Wachstum mit einem zukunftsfähigen Geschäftsmodell sicherzustellen. Dazu wurden per April 2021 drei neue Vorstandsmitglieder ernannt: Jetro Capiaghi (Chief Financial Officer), Irfan Cütcu (Chief Product Officer) und Matthew Swinden (Chief HR Officer). Ausserdem soll Andreas Meyer zusätzlich zu seiner Rolle als Präsident des Verwaltungsrats als Delegierter des VRs die weitere Entwicklung der Marktpräsenz vorantreiben. Dies soll die Entscheidungsfindung beschleunigen und die Zusammenarbeit über organisatorische Silos hinweg stärken.

Spart Google Cloud bei Sales-Provisionen?

Mit dem Cloud-Geschäft schreibt Google rote Zahlen. Vergangenes Jahr belief sich der Verlust auf 5,6 Milliarden Dollar. Nun habe Thomas Kurian, Chef der Cloud-Sparte, eine Obergrenze für die Provisionen der Cloud-Sales-Leute eingeführt, berichtete das US-Medium 'The Information'. Damit mache Kurian eine seiner ersten Amtshandlungen rückgängig. Denn kurz nachdem er im Unternehmen gestartet sei, habe er eine damals geltende Obergrenze abgeschafft. Er habe sich erhofft, mit der Aussicht auf lukrative Gehälter gute Vertriebsmitarbeitende anziehen zu können. Infolgedessen hätten die Top-Vertriebsleute im vergangenen Jahr weit über 1 Million Dollar verdient. Die neue Richtlinie sei nun eine Bemühung von Kurian, die Kosten von Google Cloud einzudämmen.

Abraxas ernennt ein neues Mitglied der Geschäftsleitung

Der Verwaltungsrat von Abraxas hat Guido Schmidt, derzeit Leiter Juris, per Anfang 2022 als neuen Leiter Digital Government & Fachlösungen in die Geschäftsleitung gewählt. In dieser Rolle löst er Peter Baumberger ab, der auch als stellvertretender CEO amtet und sich entschieden hat, im Januar 2022 in Pension zu gehen. "Mein Stellvertreter und sehr geschätzter Kollege Peter Baumberger war eine der treibenden Kräfte hinter der neuen Abraxas", sagt CEO Reto Gutmann in einer Mitteilung. Sein Weggang hinterlasse eine grosse Lücke, "die es für die Kolleginnen und Kollegen bei Abraxas und natürlich auch für die Kunden von Abraxas wieder zu schliessen gilt." Mit Schmidt habe man einen sehr kompetenten und geschätzten Kollegen für die Nachfolge gefunden, fügt er an.

Sind Quereinsteiger in IT-Berufen ein Auslaufmodell?

Früher war die IT-Berufswelt voll mit Quereinsteigenden. "Es gab gar keinen anderen Weg als den der Quereinsteigerin, denn das Informatikstudium wurde erst vor gut 30 Jahren eingeführt und auch die Berufslehre der Informatikerin ist noch gar nicht so alt", so Christian Hunziker, Geschäftsführer SwissICT. Das Profil der Leute hat sich in den vergangenen Jahren aber verändert, früher seien sie eher "intern in den Firmen rekrutiert und mit attraktiven Angeboten in die ICT-Welt 'gelockt'" worden, sagte uns Reto Bättig, CEO M&F Engineering und Mitglied der SwissICT-Fachgruppe "ICT 50+". Als Auslaufmodell will man den Quereinstieg nicht bezeichnen, aber es braucht neue Möglichkeiten, wie Sie auch in unserem neuen Podcast nachhören können.

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Horror, uff, nunja, okay, super… die Tags zu den Cybersecurity-Storys dieser Woche.

publiziert am 27.1.2023
image

Die IT-Woche: Auf Talfahrt

Entlassungen, Kündigungen, Konkurse… und ein Lichtblick in wirtschaftlich turbulenten Zeiten.

publiziert am 20.1.2023
image

IT-Woche: Neu eröffnet!

Nicht nur renovierte Beizen kann man neu eröffnen, auch schon längst geschlossen geglaubte Bücher erhalten dann und wann wieder neue Kapitel.

publiziert am 13.1.2023
image

IT-Woche: Domain-Drama

Eine knappe Woche war die Website einer Gemeinde am Bodensee offline. Zu reden gab vor allem die Schuldfrage.

publiziert am 6.1.2023