Die Channel-Woche 17

24. April 2020, 15:00
  • channel-woche
  • rückblick
image

Ein überraschender Rücktritt, ein anhaltender Prozess und die "Kronjuwelen" von NTT Ltd. sorgten diese Woche für Diskussionsstoff im Schweizer Channel.

"Die Schweiz gehört zu den Kronjuwelen"

Mit NTT Ltd. entsteht ein grosser, neuer IT-Dienstleister mit 5200 Mitarbeitenden allein in Europa. 30 Firmen aus der ganzen Welt werden unter der neuen Marke zusammengeführt, darunter auch in der Schweiz bekannte Namen wie NTT Communications, Dimension Data und NTT Security und E-Shelter. Wir haben mit Andrew Coulsen, CEO Europe von NTT Ltd. und Schweiz-Chef Franky de Smedt gesprochen. "Die Schweiz ist ein strategischer Schlüsselmarkt", sagte de Smedt. "Wir haben einige erstklassige Accounts in der Schweiz, es ist der vielfältigste Markt in Europa und ein Testmarkt, weil die Kunden sehr professionell und offen sind."

Luzerner Kantonsgericht publiziert Urteilsbegründung in Comparex-Bison-Affäre

Der Wechsel der fast ganzen Belegschaft von Comparex zu Bison im Jahr 2010 war nicht das Ergebnis einer gezielten Falschinformation. Vielmehr sei die Unzufriedenheit der Mitarbeiter gross gewesen. Zu diesem Schluss kommt das Luzerner Kantonsgericht, wie aus der Veröffentlichung der Begründung der im Januar gesprochen Urteile hervorgeht. Die Luzerner Staatsanwaltschaft brachte wegen der Massenkündigung den Bison-Geschäftsleiter, den Chef von Comparex sowie vier weitere Comparex-Kadermitglieder vor Gericht. Die Beschuldigten wehrten sich gegen eine erste Verurteilung 2016 durch das Kriminalgericht. Das Kantonsgericht sprach die Männer Anfang 2020 zwar nicht frei, verhängte aber mildere Strafen.

Erni lanciert neue Digital-Marketing-Services

Das Schweizer Software-Engineering-Unternehmen Erni erbringt neu Branding- und Design-Lösungen in der Schweiz. Es soll eine Lösung sein, die den Kunden aus einer Hand bediene – von der ersten Idee eines Software-Services oder Produkts über den Brand und das Design bis hin zur Vermarktung, sagt uns Marketing- und Kommunikationsleiter Pavo Kohler. Erni reagiere damit auch auf Kundenbedürfnisse. Diese wollten mehr als reine Software-Entwicklung.

ISB-Vize wechselt zu Ironforge Consulting

Peter Trachsel stösst als Consultant zum Anbieter von ICT-Projektleitung und -Beratung Ironforge Consulting. Trachsel, langjähriger stellvertretender Direktor und Leiter IKT-Standarddienste und Supportprozesse des Informatiksteuerungsorgans des Bundes (ISB), wechselt damit nach rund 30 Jahren beim ISB in die Privatwirtschaft. Er wird seine neue Funktion am 1. Mai antreten. Bis 2011 war Trachsel Leiter Hauptabteilung Beratung und Unterstützung, und von 1993 bis 1998 stand er der Sektion Informatiksicherheit im Bundesamt für Informatik (BIT) vor.

SAP: Der rasche Rückzug der Co-Chefin gibt zu reden

Die von SAP erst im Oktober 2019 installierte Doppelspitze ist schon wieder Geschichte. In der Krise benötige das Unternehmen eine klare Führung, hiess es zum Abtritt von Co-CEO Jennifer Morgan. Die langjährige SAP-Managerin wird das Unternehmen Ende Monat verlassen; Christian Klein übernimmt als alleiniger CEO. Es habe keine persönlichen Verwerfungen gegeben, versicherte Klein. Dennoch gibt es Gerüchte über die Gründe, warum Morgan nach einem halben Jahr an der Spitze aus dem Unternehmen austritt
Nie mehr eine Channel-Story verpassen? Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter!

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Horror, uff, nunja, okay, super… die Tags zu den Cybersecurity-Storys dieser Woche.

publiziert am 27.1.2023
image

Die IT-Woche: Auf Talfahrt

Entlassungen, Kündigungen, Konkurse… und ein Lichtblick in wirtschaftlich turbulenten Zeiten.

publiziert am 20.1.2023
image

IT-Woche: Neu eröffnet!

Nicht nur renovierte Beizen kann man neu eröffnen, auch schon längst geschlossen geglaubte Bücher erhalten dann und wann wieder neue Kapitel.

publiziert am 13.1.2023
image

IT-Woche: Domain-Drama

Eine knappe Woche war die Website einer Gemeinde am Bodensee offline. Zu reden gab vor allem die Schuldfrage.

publiziert am 6.1.2023