Die Channel-Woche:

31. August 2018, 15:30
  • channel
  • ibm
  • tech data
  • developer
  • software
image

Ein neuer Disti, ein neuer Name, ein aufgefrischtes Logo und eine Konsolidierungswelle – voller Hoffnungen und Naivität.

Diese fünf Topstories sorgten in der Kalender-Woche 35 für Diskussionsstoff im Schweizer Channel.
Ein Bison wird zum Falken
Der grosse Zentralschweizer IT-Dienstleister Bison IT Services erhält auf Anfang des kommenden Jahres einen neuen Namen: Ab dann wird Bison ITS unter dem neuen Namen BitHawk operieren. Auch das Logo wird natürlich angepasst. Bison IT Services erhielt 2010 von Bison Schweiz das Nutzungsrecht für den Markennamen "Bison" und das entsprechende Logo, obwohl das Unternehmen nicht Teil der Bison Group war.
Prantl behauptet: Konsolidierungswelle in der Schweizer IT-Branche rollt­
Die Konsolidierungswelle in unserer Branche gewinnt (gefühlt) deutlich an Dynamik. Vier Beispiele in diesem Jahr belegen diesen Eindruck: Acommit wurde an Bechtle verkauft, Boss Info stieg bei Prime Vision ein, Bexio wurde von Mobiliar gekauft und erst letzte Woche hat Axians IT&T Ruf Informatik übernommen. Kolumnist Urs Prantl über die Gründe, Hoffnungen, Fehlüberlegungen und Naivität bei Firmenverkäufen.
Arrow: IBM Schweiz hat wieder einen zweiten Disti
Nach der Übernahme von Avnet durch Tech Data hatte IBM rund anderthalb Jahre lang in der Schweiz nur noch einen Disti. Nun kommt mit Arrow wieder ein zweiter hinzu. Der Distributor Arrow und "Big Blue" arbeiten bereits in anderen Ländern zusammen.
Über 90 Prozent der IT-Firmen in Europa setzen auf DevOps
Bereits rund drei von zehn Unternehmen in Europa haben auf den DevOps-Ansatz umgestellt. Zwei Drittel der übrigen Firmen sind bemüht, den Ansatz einzuführen, wie eine Befragung zeigt. Als Hauptargumente wurden bessere Anwendungen, höhere Effizienz und Rentabilität, Agilität und Kundenzufriedenheit genannt.
iWay baut Geschäftsleitung aus
Der Zürcher Internet Service Provider iWay holt sich Marketing-Know-how in die Geschäftsleitung. Der 56-jährige Henry Salzmann ist als Leiter Marketing- und Produktmanagement in die Geschäftsleitung aufgenommen worden. Er kommt von Streamnow, wo er zuletzt drei Jahre als CTO in Lohn und Brot stand.
Nie mehr eine Story verpassen? Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter!

Loading

Mehr zum Thema

image

Frédéric Weill übergibt OpenWT in neue Hände

Beim IT-Berater übernimmt Swisscom sämtliche Anteile. Anfang nächstes Jahr kommt mit Pierre Grydbeck ein neuer CEO.

publiziert am 3.10.2022
image

IT-Firma der Stadt Wetzikon ist privatisiert

Die Stadt hat ihr IT-Unternehmen an das bisherige Management verkauft. Dies soll dem RIZ mehr Flexibilität für die weitere Entwicklung geben.

publiziert am 3.10.2022
image

Microsoft erhöht in der Schweiz Zahl der Mitarbeitenden

100 zusätzliche Angestellte will Schweiz-Chefin Catrin Hinkel im nächsten Jahr einstellen. Gebraucht werden sie vor allem im Cloud-Bereich.

publiziert am 3.10.2022
image

Woonig übernimmt Zürcher Unternehmen Scantick

Mit der Akquisition will das in Bottighofen ansässige Unternehmen Woonig unter anderem sein Angebot im Bereich Immobilienverwaltung erweitern.

publiziert am 3.10.2022