Die Channel-Woche:

28. September 2018, 15:45
  • channel
  • new business
  • microsoft
  • sap
  • sunrise
image

Neues Business ohne Sales, Break-Even mit AR, virtualisierter Desktop aus Redmond und ein neues Gesicht an der Spitze unseres Verlags.

Diese fünf Topstories sorgten in der Kalender-Woche 39 für Diskussionsstoff im Schweizer Channel.
New Business: "Wir haben keine klassischen Sales mehr"
Pünktlich zum 40-jährigen Jubiläum dieses Jahr zog Entec efficient new technology im Juli eine Strassennummer weiter. Aus Platzgründen, wie Geschäftsführer Marco Denzler bei unserem Besuch in den neuen Räumlichkeiten im Klotener Industriequartier betont. Warum Entec den Verkäufer abschaffte und wie sich das Unternehmen vom Videokonferencing-Anbieter zum IT-Full-Service-Provider entwickelte.
Microsoft stellt Windows Virtual Desktop vor
Im Rahmen der Ignite-Konferenz in Florida präsentierte Microsoft "Windows Virtual Desktop" (WVD). Die auf Azure betriebene Lösung ist für Office 365 ProPlus optimiert und bietet kostenlose verlängerte Sicherheitsupdates für Windows 7. Es ist das einzige Windows, das mehrere Nutzer unterstützt: IT-Admins können mit WVD Remote-Desktop-Sitzungen mit mehreren Benutzern anbieten, die in derselben virtuellen Maschine mit Windows 10 oder Windows Server angemeldet sind.
"Wir sind mit AR nahe am Break Even Point"
Während eines Hintergrundgesprächs mit inside-channels.ch versichert Reto Grob, Head of AR beim Softwarehaus: "Augmented Reality ist langfristig ein grosses Thema bei Netcetera, darum haben wir als eine der ersten Schweizer Firmen in diesen Bereich investiert und gezielt Projekte in Angriff genommen." Ein Team von neun Spezialisten beschäftigt die Softwareschmiede in einer dedizierten AR-Abteilung.
Sunrise führt Skype for Business in Luzern ein
Die Dienststelle Informatik (DIIN) des Kantons Luzern hat sich für Sunrise als Dienstleister für die Einführung einer neuen UCC-Lösung basierend auf Skype for Business entschieden. Der Zuschlag beläuft sich auf 6,0 Millionen Franken. Sunrise hat sich gegen einen weiteren Anbieter durchgesetzt.
Swissmedic schreibt SAP neu aus
Das Schweizer Heilmittelinstitut, Swissmedic, will in den kommenden Jahren seine IT erneuern. Im "Rahmen der Vorhaben-Roadmap" werden diverse Neu- und Ersatzinvestitionen fällig. Das dafür benötigte Know-how beschafft sich Swissmedic mit einer Ausschreibung, in der über fünf Jahre hinweg Spezialisten für insgesamt 85'500 Stunden Einsatz gesucht werden.
Hausmitteilung: Wechsel an der Spitze unseres Verlags
100 Prozent. Mit diesem Anteil der Stimmen wurde am 23. August 2018 Rafael Perez Süess zum neuen Verwaltungsratspräsidenten unseres Verlags, der Huron AG, gewählt. "Rafi" folgt auf Roland Apelt, der uns seit der Gründung unseres Verlags 2004 als Verwaltungsratspräsident treu begleitet hat. Perez Süess ist Head of Business Development bei unserem Technologie-Partner Netcetera und hat unsere Firma im Rahmen der Partnerschaft bereits seit einigen Jahren begleitet.

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft bläst zum Angriff auf Google

Die Suchmaschine Bing soll dank KI-Hilfe zur ernsthaften Google-Alternative werden.

publiziert am 8.2.2023
image

Britische Kartellwächter wollen Microsofts Milliardenübernahme verhindern

Der Kauf des Spieleentwicklers Activision Blizzard führe zu höheren Preisen und weniger Wettbewerb, kritisiert die CMA.

publiziert am 8.2.2023
image

HP Schweiz: "Poly öffnet uns neue Möglichkeiten"

Die Poly-Integration sei eines der Highlights in seiner neuen Rolle gewesen, sagte Schweiz-Chef Peter Zanoni vor Medien. Gemeinsam mit Channel-Chef Christian Rizzo lieferte er einen Einblick in die HP-Pläne.

publiziert am 8.2.2023
image

Der Security-Branche geht es gut

Während die Umsätze bei den grossen Tech-Konzernen einbrechen, haben die Security-Anbieter Tenable und Fortinet kräftig zugelegt.

publiziert am 8.2.2023