Die Channel-Woche:

29. März 2019, 16:45
  • channel
  • oracle
  • bechtle
  • crayon
  • ergon
image

Ein prominenter Abgang bei Dell EMC, Entlassungen bei Oracle, weniger Umsatz für Ergon und ein Lizenzhändler, der mehr sein will.

Diese fünf Topstories sorgten in der Kalender-Woche 13 für Diskussionsstoff im Schweizer Channel.
Bechtle Schweiz spannt die Muskeln
Mit "One Bechtle" will Hanspeter Oeschger das Potential des IT-Dienstleisters ausschöpfen. Bechtle Schweiz ist nun (endlich) auch im Vorstand des Konzerns vertreten. Oeschger, der 2016 mit der für viele überraschenden Übernahme von Steffen Informatik zu Bechtle gestossen ist, formulierte sein Ziel an einer Veranstaltung dieser Woche. Was ändert sich bei Bechtle Schweiz unter Oeschger und was ist "One Bechtle"? Wir haben Oeschger am Rande der Veranstaltung zu einem kurzen Gespräch getroffen.
Achim Freyer verlässt Dell EMC
Das wohl bekannteste Gesicht von Dell EMC in der Schweiz verlässt das Unternehmen. Wie uns Pressesprecher Christian Viermann bestätigt, wird Achim Freyer ab sofort von Jeannine Peek interimistisch vertreten. In einem kurzen Telefonat wollte Freyer seinen Abgang nicht kommentieren. Auch Viermann sagte nichts zu Gründen, warum der langjährige Manager das Unternehmen verlässt.
Oracle stellt Cloud-Spezialisten auf die Strasse
Der US-Software-Gigant Oracle bereinigt seine Cloud- und Produktstrategie. Die Folge sind Entlassungen – erstaunlicherweise auch in der Cloud-Infrastruktur-Gruppe in Seattle. Dort werden 40 Stellen abgebaut. Weitere 350 Mitarbeitende verlieren ihre Stelle in Redwood und Santa Clara. Erstaunlich finden wir den Stellenabbau in der Cloud-Infrastruktur-Gruppe, weil Oracle das Thema Cloud ganz ins Zentrum der der Kundenkonferenz Open World Anfang Jahr in London gestellt hat.
"Ich wollte keinen weiteren Lizenzverkäufer gründen"
Sei es Adobe, IBM, Microsoft, Oracle, SAP oder ein anderer Hersteller: Es gab früher Verwirrung und Ärger mit Lizenzen, es gibt heute Verwirrung und Ärger mit Lizenzen und es wird beides weiterhin geben. Darauf gründet das Business von Crayon, einem norwegischen Lizenzberatungs-Multi mit über 1300 Mitarbeitenden. Dies gilt auch für Crayon Schweiz, ein rasch wachsendes Unternehmen, das sich fernab der Schweizer IT-Hauptstädte im beschaulichen Urner Kantonshauptort Altdorf angesiedelt hat. Wir haben uns mit CEO Rolf Stadler zum Gespräch getroffen.
"Neues Geschäft fängt häufig mit kleinen Projekten an"
Acht Prozent weniger Umsatz als 2017 erreichte Ergon im vergangenen Jahr. "Der Abschluss des grössten Kundenprojektes Ende 2017 stellte Ergon vor die Herausforderung, Umsatz und Auslastung entsprechend zu kompensieren. In diesem Kontext ist auch der im Jahr 2018 erzielte Umsatz zu lesen", erklärt Gabriela Keller in der Mitteilung. Die Geschäftsführerin gab uns weiter Auskunft zu Nearshoring oder den Zukunftsbereichen AR, AI und IoT.
Nie mehr eine Story verpassen? Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter!

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Farner kauft Digital-Marketing-Agentur Blueglass

Das Blueglass-Team wird in Farner integriert, der Name bleibt aber bestehen. Weitere Übernahmen ähnlicher Agenturen werden folgen.

publiziert am 9.12.2022
image

Pentagon verteilt seinen riesigen Cloud-Auftrag

Das Verteidigungsministerium musste das grosse Cloud-Projekt neu aufgleisen und umbenennen. Jetzt sind Milliardenzuschläge an Amazon, Google, Microsoft und Oracle gesprochen worden.

publiziert am 9.12.2022
image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022