Die Channel-Woche:

20. Dezember 2019, 15:45
image

Bei Crealogix kommt es zu einem überraschenden Chef-Wechsel bei Crealogix, Skidata muss Haare lassen und die IT-Branche kriegt ihren ersten Gesamtarbeitsvertrag.

Diese fünf Topstories sorgten in der Kalender-Woche 51 für Diskussionsstoff im Schweizer Channel.
Die IT-Branche hat ihren ersten GAV
T-Systems Schweiz und die Gewerkschaft Syndicom haben sich auf einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) geeinigt. Es handelt sich um einen reinen IT-GAV und er ist somit der erste seiner Art in der Schweiz. Mit dem Gesamtarbeitsvertrag wurden unter anderem jährliche Lohnverhandlungen und ein Sozialplan eingeführt. Der GAV nehme Rücksicht auf die Flexibilisierung, die die IT-Welt mit sich bringe, und zwar aus Arbeitgeber- wie auch Arbeitnehmersicht, so Syndicom. Neben einem verbindlichen Rahmen für die Löhne und Arbeitszeit umfasst der GAV für die rund 600 T-Systems-Mitarbeitenden einen geregelten Anspruch auf Ferien sowie die Lohnfortzahlung bei Krankheit oder Unfall.
Laut IDC hängt Dell Nutanix im HCI-Markt ab
Laut Marktforschern hat Dell Technologies im dritten Quartal 2019 signifikant Marktanteile gegenüber Nutanix gewonnen, was HCI-Systeme betrifft. Dell Technologies hatte 35,1 Prozent des weltweiten Marktanteils; Nutanix hingegen verzeichnete noch einen Marktanteil von 13 Prozent. Entsprechend vollmundig äusserte sich Michael Dell: "Wir sind also die Nummer eins und mehr als doppelt so gross wie Nummer zwei. Wir haben das Ziel, dreimal, viermal, fünfmal, sechsmal grösser als die Nummer zwei zu sein." Wenige Tage später konterte Nutanix-CEO Dheeraj Pandey: IDC vergleiche Äpfel mit Birnen.
Elca erhält die BAG-Zertifizierung
TrustID, die von der Elca Gruppe entwickelte eID, ist vom Bundesamt für Gesundheit zertifiziert worden. Elca bietet damit als erste private Schweizer IT-Unternehmensgruppe eine unabhängige und vollumfänglich schweizerische Plattform, welche die strenge Vertraulichkeit personenbezogener Daten garantiert. Weiter ist TrustID damit auch der erste Identity Provider, der Patienten und medizinisches Fachpersonal mit der gleichen Lösung versorgt. TrustID wurde bereits von mehreren Kantonen und Institutionen im Gesundheitswesen ausgewählt.
Unerwarteter Chefwechsel: Crealogix Gruppe ernennt Weber zum CEO
Der Bankensoftware-Anbieter Crealogix erhält in Kürze einen neuen Chef: Oliver Weber löst per Anfang 2020 Thomas Avedik als CEO der Crealogix Gruppe ab. Avedik wolle noch den Übergang zum neuen CEO begleiten und danach frühzeitig in den Ruhestand treten. Der neue Gruppen-CEO leitete ab 2018 das Schweiz-Geschäft von Crealogix und war seit Anfang 2019 auch Mitglied der Geschäftsleitung. Nach Stationen bei ABB und Accenture arbeitete Weber ab 2003 rund zehn Jahre lang für Wincor Nixdorf. Bevor er zu Crealogix stiess, war er COO beim IT-Dienstleister und Archivierungsspezialisten Arcplace.
Stellenabbau bei Kudelski-Tochter Skidata
Das Schweizer Technologieunternehmen Kudelski lanciert für die Tochter Skidata ein Restrukturierungsprogramm. Damit wollen die Westschweizer die Rentabilität und die Cashflow-Generierung steigern. Im Zuge dessen kommt es bei Skidata zu einem Stellenabbau von 10 Prozent. Kudelski hatte das österreichische Unternehmen Skidata 2001 übernommen. Skidata bietet weltweit Ticketing-Lösungen und -Automaten sowie Schranken und Kassensysteme an. Das Unternehmen beschäftigt etwas über 145 Angestellte und hat selbst 27 Tochterfirmen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Optimismus in der ICT-Branche war gestern

Nachdem die Stimmung im Schweizer ICT-Business zuletzt teilweise sehr gut war, hat sie sich nun eingetrübt, wie dem jüngsten Swico-Barometer zu entnehmen ist.

publiziert am 29.6.2022
image

Microsoft Schweiz zeichnet Partner aus

2022 ist Open Systems aus Zürich Schweizer "Microsoft Country Partner of the Year".

publiziert am 29.6.2022
image

Siemens übernimmt Software-Anbieter Brightly

Der Kauf des Anbieters von Software für Anlagen- und Wartungsmanagement kostet Siemens mehr als 1,5 Milliarden Dollar.

publiziert am 28.6.2022
image

Redit eröffnet Zürcher Niederlassung

Der Standortleiter der sechsten Redit-Niederlassung ist Dalibor Kuzmanovic.

publiziert am 28.6.2022