Die Channel-Woche 23

11. Juni 2021, 15:09
  • channel-woche
  • rückblick
image

Eine Elca-Übernahme, das KIS für St. Gallens Spitäler, weniger Arbeitslose in der IT-Branche und Threema in Bern sorgten für Gesprächsstoff im Schweizer Channel.

Auch die St. Galler Spitäler haben neues KIS geordert

Für rund 34 Millionen Franken wird in den 3 Regionalspitälern und dem Kantonsspital sowie der Geriatrischen Klinik in St. Gallen ein neues Klinikinformationssystem (KIS) eingeführt. Es gingen im offenen Verfahren 6 Angebote ein und einmal mehr ging der Auftrag an Cistec. Gesichert habe man sich für 8 Jahre den Betrieb des KIS und geplant sei, das neue System im Jahr 2024 einzuführen, erklärte uns CEO Andreas Kundert. Der KIS-Anbieter Cistec fokussiert auf die deutschsprachige Schweiz und hat in den vergangenen Monaten eine rasante Wachstumsgeschichte hingelegt.

Elca übernimmt Docucom

Als Teil der laufenden Wachstumsstrategie auf dem Schweizer Markt bezeichnet Elca die Akquisition des 1991 von Claudia und Robert Reichmuth gegründeten Unternehmens Docucom. Es handelt sich um eine Nachfolgeregelung, wie uns Elca bestätigte. Elca will mit dem Produkt- und Dienstleistungsportfolio des rund 60-köpfigen Unternehmens mit Hauptsitz in Rapperswil-Jona sein End-to-End-Angebot für ein intelligentes Informationsmanagement erweitern. Zum Kaufpreis mache man keine Angaben, erklärte man beim neuen Besitzer.

Zahl der arbeitslosen Informatiker bleibt rückläufig

Wie schon im ganzen Jahr 2021 ist die Zahl der bei den regionalen Arbeitsvermittlungsämtern (RAV) als arbeitslos gemeldeten Fachleute im Berufsbereich Informatik auch im Mai 2021 weiter gesunken. Gemäss den neusten Zahlen waren es noch 2505, das sind 72 beziehungsweise 2,8% weniger als im April. Verglichen mit dem Mai 2020 ist die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen um 202 respektive 7,5% gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,3%.

Bern spricht Instagram-Verweigerer mit Threema an

Wer besonderen Wert auf Sicherheit legt, kann die Infos der Stadt Bern nun über die Threema-App beziehen. Mit dem nun verfügbaren Angebot ergänze man die bestehenden Kommunikationskanäle Twitter und Instagram, so die Stadt. Mit Threema adressiere man dasjenige "Publikum, das grossen Wert auf den Datenschutz legt und daher die gängigen Social-Media-Plattformen meidet". Verbreitet werden über Threema im Moment ausschliesslich die Medienmitteilungen des Gemeinderats und der Direktionen der Stadt Bern sowie die städtischen Abstimmungsresultate.

Avaloq baut das Top-Management komplett um

Vor zwei Monaten haben Martin Greweldinger und Thomas Beck beim Banken-IT-Spezialisten Avaloq das Zepter übernommen. Die neuste Amtshandlung der Co-CEOs: Sie tauschen bis auf den Finanzchef Dean Gluyas die komplette Führung aus. So sind Pascal Föhn (ehemals: COO), Paco Hauser (ehemals: Global Head of Markets) und Michael Pahlke (ehemals: Leiter Service Delivery) nicht mehr länger im Topmanagement vertreten. Föhn und Pahlke haben das Unternehmen verlassen, während Hauser als Berater an Bord bleibt. Als COO amtet nun Thomas Widmer, der von der Beratungsfirma Boston Consulting Group BCG kommt.

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Horror, uff, nunja, okay, super… die Tags zu den Cybersecurity-Storys dieser Woche.

publiziert am 27.1.2023
image

Die IT-Woche: Auf Talfahrt

Entlassungen, Kündigungen, Konkurse… und ein Lichtblick in wirtschaftlich turbulenten Zeiten.

publiziert am 20.1.2023
image

IT-Woche: Neu eröffnet!

Nicht nur renovierte Beizen kann man neu eröffnen, auch schon längst geschlossen geglaubte Bücher erhalten dann und wann wieder neue Kapitel.

publiziert am 13.1.2023
image

IT-Woche: Domain-Drama

Eine knappe Woche war die Website einer Gemeinde am Bodensee offline. Zu reden gab vor allem die Schuldfrage.

publiziert am 6.1.2023