Die Channel-Woche 39

25. September 2020, 15:39
  • channel-woche
  • rückblick
image

Wieder ein Chef-Wechsel bei Veritas, ein Abgang bei Swisscom und eine neue Microsoft-Cloud sorgten in dieser Woche für Diskussionsstoff im Schweizer Channel.

Heinz Herren verlässt Swisscom

Nicht weniger als 20 Jahre lang hat Heinz Herren bei Swisscom gearbeitet. Im Jahr 2001 startete er als Leiter Marketing Wholesale von Swisscom Fixnet. Nun verlässt er das Unternehmen per Ende Jahr. Neben externen Verwaltungsratsmandaten hat Heinz Herren aktuell auch einige VR-Mandate bei Swisscom beziehungsweise Swisscom-Töchtern. Bis Ende Jahr werde er diese Mandate wie auch Einsitze im Namen von Swisscom bei Verbänden und anderen Organisationen abgeben, teilte das Unternehmen mit.

Erneuter Chef-Wechsel bei Veritas Schweiz

Bei Veritas Technologies kommt es erneut zu einem Wechsel im Schweizer Top-Management. Wie das Unternehmen gegenüber inside-channels.ch exklusiv bestätigte, wird Thomas Luchetta den Backup- und Recovery-Spezialisten verlassen. Luchetta hatte die Position als Country Manager für die Schweiz und Österreich erst Anfang 2019 übernommen. Ab dem 1. Oktober 2020 werde bei Veritas Ralf Damerau als Country Manager für die Schweiz und Österreich übernehmen.

Auf ein Bier mit... Markus Amrein

Markus Amrein war 36 Jahre erfolgreich bei der gleichen Firma und hatte trotzdem wohl über ein Dutzend verschiedene Visitenkarten. Denn sein Arbeitgeber wurde mehrmals verkauft, immer wieder mal umgetauft oder mit einem neuen Logo versehen. Aus Agro Data wurde Bison Systems, daraus PC-Ware, später Comparex, dann wieder Bison und zuletzt BitHawk. Er war auch involviert, als fast 200 Mitarbeitende bei der damaligen Comparex Schweiz kündigten und gleichzeitig zur neu gegründeten Bison IT Services überliefen. Es kam zu einem Strafprozess, und Amrein gehörte zu den Angeklagten. Bei einem Feierabend-Bier diskutiert er mit Christoph Hugenschmidt über Hardware-Marge, die Zukunft der IT-Dienstleister und warum er in der Comparex-Sache alles wieder tun würde.

Microsoft macht die Healthcare Cloud verfügbar

Die Microsoft Healthcare Cloud wird ab Ende Oktober 2020 allgemein verfügbar sein. Dies kündigten die Redmonder an ihrer grossen Hausmesse Ignite an. Mit der branchenspezifischen Cloud wolle man den Akteuren aus dem Healthcare-Bereich die nötigen Tools für ihre Arbeit liefern. Dies ist die erste branchenspezifische Cloud von Microsoft, die allgemein verfügbar ist. Auch wenn es dazu keine konkrete Ankündigung gibt, gibt es Anzeichen dafür, dass künftig weitere Vertical Clouds folgen könnten. Aufgrund von Neueinstellungen bei Microsoft wird vermutet, dass es sich um die Branchen Energie und Financial Services handeln könnte.

Bexio ernennt neuen Managing Director

Der bisherige Geschäftsführer und Gründer des Business-Software-Anbieters, Jeremias Meier, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Auf ihn folgt Laurent Decrue, der die letzten rund 6 Jahre als CEO bei der Umzugsplattform Movu amtete. "Die Kombination aus starkem Wachstum, einer gut aufgestellten Firma und einem passenden Nachfolger sind für mich ein guter Moment", erklärte Meier zu seinem Abgang.

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Woche: Zum Leben zu wenig…

Es geht nicht nur im Gesundheitswesen um Leben und Tod, sondern auch in der IT.

publiziert am 23.9.2022 1
image

IT-Woche: Ein Zmittag mit Folgen

Wann AWS in der Schweiz startet, ist nicht bekannt. Wo sie starten, hingegen schon.

publiziert am 16.9.2022
image

IT-Woche: Fachmangellage

Diese Woche stand im Zeichen des Fachkräftemangels. Ausserdem wurde ein Geheimnis gelüftet.

publiziert am 9.9.2022
image

IT-Woche: Änderung im Menüplan

Die Saure-Gurken-Zeit ist vorbei, ab sofort gibts wieder schmackhaftere Häppchen.

publiziert am 2.9.2022