Die Channel-Woche 4

24. Januar 2020, 16:30
  • channel-woche
  • rückblick
image

Aufregung um Symantec, eine neue Grösse in der Westschweiz und eine Erklärung von Swisscom sorgten diese Woche für Diskussionsstoff im Schweizer Channel.

Warum es zur Swisscom-Störung kam

Am Freitag, 17. Januar, kam es zu einer weitreichenden Störung im Festnetz von Swisscom. Das Problem beeinträchtigte auch die Notfallnummern und Personen wurden dazu aufgerufen, das Mobilnetz zu benutzen. "Ursache der Störung war eine nicht richtig funktionierende Netzwerk-Komponente", erklärte Swisscom auf unsere Anfrage. Vertiefte technische Angaben mache man nicht. Mit einem Neustart habe das Problem behoben werden können. "Die Aktivierung der Redundanz ist nicht erfolgt, weil die Systemumgebung die fehlerhafte Netzwerkkomponente nicht als solche erkannt hat", führte Swisscom aus. Der Konzern habe technische Massnahmen umgesetzt, damit diese Störung so nicht mehr passieren könne.

Bericht: Viele Entlassungen bei Symantec Schweiz

Offenbar hängt Symantec Schweiz nach der Übernahme durch Broadcom im Sommer 2019 in den Seilen. Es soll eine Reihe von Abgängen zu verzeichnen sein, so Medienberichte. Einer der Abtretenden, Senior Threat Researcher Candid Wüest, der seit 16 Jahren bei Symantec war, bestätigte, dass es im Sales- und Presales-Bereich viele Entlassungen und Kündigungen gegeben habe. Symantec Schweiz äusserte sich laut 'IT Reseller' nicht zu den Vorwürfen.

CMI kauft Roth Soft

Um die Weiterentwicklung ihrer Software "LehrerOffice" vorantreiben zu können, haben Monika und Stefan Roth ihr Unternehmen Roth Soft an den auf die öffentliche Verwaltung fokussierten IT-Dienstleister CM Informatik (CMI) verkauft. Zum Verkaufspreis wurden keine Angaben gemacht. Roth Soft beschäftigte zuletzt 13 Mitarbeitende in Unterstammheim und 5 im deutschen Singen. Alle werden übernommen und beide Standorte bleiben erhalten. Das Ehepaar Roth bleibt ebenfalls an Bord. Stefan Roth werde neu das Produkt-Management von CMI leiten und Mitglied der Geschäftsleitung werden. Monika Roth werde gleichsam als "Hüttenwart" amten und ihrem Mann in allen Belangen den Rücken freihalten, sagt CMI-CEO Stefan Bosshard in einem kurzen Telefonat.

Neuer IT-Dienstleister-Verbund will Westschweizer Markt aufrollen

Auf Anfang Jahr ist die Ansam Group in Nyon an den Start gegangen, und zwar mit bereits knapp 160 Mitarbeitenden. Die beiden Gründer Nicolas Fulpius und Philippe Béal kommen aus der Führungsetage von Swisscom respektive der Veltigroup, die 2015 von Swisscom übernommen worden war. Die Gründer haben sich zum Ziel gesetzt, durch die Zusammenführung verschiedener Unternehmen und durch strategische Partnerschaften ein vollständiges Portfolio an ICT-Services anzubieten und zum führenden Branchenakteur in der Romandie aufzusteigen. Die Basis dafür hat man mit der Übernahme der gut 140-köpfigen Firma Ixion gelegt. Hinzu kommen die 12 Mitarbeitende der Beratungsfirma von Béal. Der Verbund soll durch weitere Akquisitionen ausgebaut werden.

Schweizer ICT-Markt wächst weiter

Swico präsentierte seine Zahlen zum Schweizer IT-Markt. Im vergangenen Jahr erzielte der gesamte Schweizer ICT-Markt einen Umsatz von 33,8 Milliarden Franken – ein Wachstum um 4%. Der IT-Markt verzeichnet einen Anstieg um 6,1% auf 22,4 Milliarden Franken. Der Telekom-Markt stagniert hingegen mit plus 0,2%. Vor allem die Cloud wird als Wachstumsmotor gesehen, der viele Bereiche antreibt: Beratungen für Migration bei den IT-Services, SaaS bei der Software und der Aufbau von Rechenzentren bei der Hardware. "Vielen Unternehmen ist es wichtig, dass ein RZ im eigenen Land oder zumindest in Europa steht", sagte Axel Pols, Geschäftsführer von Eito. Der Schweizer IT-Markt sei zudem der siebtgrösste in Europa. "Darum besteht für Anbieter sicher der Anreiz, hier ein RZ aufzubauen und zu investieren."

Nie mehr eine Story verpassen?  Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter!

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Horror, uff, nunja, okay, super… die Tags zu den Cybersecurity-Storys dieser Woche.

publiziert am 27.1.2023
image

Die IT-Woche: Auf Talfahrt

Entlassungen, Kündigungen, Konkurse… und ein Lichtblick in wirtschaftlich turbulenten Zeiten.

publiziert am 20.1.2023
image

IT-Woche: Neu eröffnet!

Nicht nur renovierte Beizen kann man neu eröffnen, auch schon längst geschlossen geglaubte Bücher erhalten dann und wann wieder neue Kapitel.

publiziert am 13.1.2023
image

IT-Woche: Domain-Drama

Eine knappe Woche war die Website einer Gemeinde am Bodensee offline. Zu reden gab vor allem die Schuldfrage.

publiziert am 6.1.2023