Die Channel-Woche 45

6. November 2020, 16:18
  • channel-woche
  • rückblick
image

Der neue Cloud-Chef von Also, Six ohne SOC-Services und die Awards von Cisco sorgten für Diskussionsstoff im Schweizer Channel.

Exklusiv: Six gibt sein SOC auf

Six gibt sein kommerzielles Security Operations Center (SOC) auf. Dies bestätigt ein Sprecher auf Anfrage. Man habe heute diese Woche die Kunden und Reseller informiert. "Der Security-Markt hat sich superschnell entwickelt", so der Sprecher, ein solches Angebot sei keine Kernkompetenz für SIX. Man habe auch neue Bedürfnisse – speziell der Aufbau der digitalen Börse SDX und die Übernahme der spanischen Börse. "Wir konzentrieren unsere Kräfte auf das Kernbusiness." Bei Six verneint man, dass kommerzieller Misserfolg oder interne Meinungsunterschiede zum Aus geführt haben. Zu Aussagen eines Insiders, dass Six mit dem SOC rund 1 Million Franken Umsatz mit rund 10 Kunden gemacht habe, will man beim Unternehmen keine Stellung beziehen. Zu Entlassungen werde es nicht kommen, die meisten Mitarbeitenden blieben im SOC, das sich weiterhin intern um die Security des Börsenbetreibers kümmere. Für die anderen würden Stellen innerhalb der Firma gefunden, versichert der Firmensprecher.

Cisco kürt Schweizer Partner

Der US-Hersteller Cisco hat seine alljährlichen Partner-Awards vergeben. Netcloud konnte gleich sechs Awards entgegennehmen, zwei davon auf EMEAR-Ebene (Europa, Mittlerer Osten, Afrika, Russland). In der Region EMEAR waren die Leistungen von Netcloud auch im internationalen Wettbewerb herausragend und der Schweizer Partner wurde als Customer Experience Partner of the Year ausgezeichnet. Daneben wurden Spie ICS im Bereich Marketing und Also in der Kategorie Distribution international ausgezeichnet. In weiteren 15 Kategorien wurden von Cisco die Schweizer Awards für das Geschäftsjahr 2020 verliehen.

Exklusiv: Alsos neuer Cloud-Chef kommt von Ingram Micro

Michael Teniz heisst seit 1. November der neue Head of Also Cloud Schweiz. Er wechselte nach rund eineinhalb Jahren als Country Cloud Leader mit der Verantwortung für die Cloud-Vermarktung für die Schweiz von Ingram Micro zum Emmener Disti. Cloud und der hauseigene Cloud-Marketplace sind nicht nur in der Schweiz interessante Bereiche für den Disti: Mit der Cloud-Plattform (ACMP) verzeichnete das Unternehmen im ersten Semester 2020 weltweit einen Umsatz von 140 Millionen Euro (+42,9%).

"Covid-19 ist der Chief Transformation Officer"

Es sei zwar eine Challenge, antwortet Léonard Bodmer, Regional Director Alps von Red Hat auf die Frage von inside-channels.ch, die Ziele von IBM-CEO Arvind Krishna zu erreichen, nämlich global die Red-Hat-Sales in den nächsten 3 Jahren zu verdoppeln. Aber dies sei machbar. "Es geht seit 10 Jahren aufwärts, ich sehe keinen Turnaround. Und wir sind weiterhin autonom und geschäften autonom", so der Country Manager im Gespräch zum Auftakt des Red Hat Forums. Marco Bill-Peter, Senior Vice President of Customer Experience and Operations von Red Hat, stimmt zu. Die kürzlich durchgeführten "Strategic Advisory Boards" mit Kunden hätten die Red-Hat-Strategie – Open Hybrid Cloud – validiert, sagt der Schweizer. Es bestätige sich nun, es brauche offene Plattformen, es brauche Cloud-native und On-Prem-Lösungen sowie Middleware-Integration.

AWS will nun auch Schweizer RZs

Nach Microsoft und Google hat nun offenbar auch Amazon Web Services (AWS), der weltweit grösste Anbieter von Public-Cloud-Services, erkannt, dass viele potenzielle Schweizer Kunden ihre Services aus Rechenzentren in der Schweiz beziehen möchten. In der zweiten Jahreshälfte 2022 will AWS die neue AWS-Europe-Region "Zurich" in Betrieb nehmen. Die Region werde in drei Verfügbarkeitszonen aufgeteilt. Verfügbarkeitszonen sind gemäss der AWS-Definition technische Infrastrukturen, die physisch und geografisch voneinander getrennt sind. Sprich: AWS plant, drei Rechenzentren zu bauen beziehungsweise zu benützen. Wo sie hinkommen sollen, verrät das Unternehmen gegenwärtig noch nicht. Ein Kenner der Schweizer Rechenzentrumsszene, mit dem wir gesprochen haben, nennt zwei Hauptvermutungen, wo sich AWS einmieten könnte.

Loading

Mehr zum Thema

image

IT-Woche: Datenschutz vs. Anwälte – wer gewinnt?

Es läuft die Schlussviertelstunde des Spiels. Aktuell steht es Unentschieden. Die Anwälte sind im Angriff, aber die Datenschützer haben eine starke Verteidigung im Aufgebot.

publiziert am 30.9.2022
image

IT-Woche: Zum Leben zu wenig…

Es geht nicht nur im Gesundheitswesen um Leben und Tod, sondern auch in der IT.

publiziert am 23.9.2022 1
image

IT-Woche: Ein Zmittag mit Folgen

Wann AWS in der Schweiz startet, ist nicht bekannt. Wo sie starten, hingegen schon.

publiziert am 16.9.2022
image

IT-Woche: Fachmangellage

Diese Woche stand im Zeichen des Fachkräftemangels. Ausserdem wurde ein Geheimnis gelüftet.

publiziert am 9.9.2022