Die Channel-Woche 46

19. November 2021, 16:07
  • channel-woche
  • rückblick
image

Der neue SwissSign-Chef, die besten Cisco-Partner und die Übernahme von Dialog-Verwaltungs-Data durch die Post sorgten für Gesprächsstoff im Schweizer Channel.

Die Post schnappt sich Dialog-Verwaltungs-Data

Die Schweizerische Post hat den Baldegger Gemeinde-Softwareanbieter Dialog Verwaltungs-Data mit seinen gut 60 Mitarbeitenden übernommen. Den Preis und andere Konditionen der Übernahme wollen die beiden Unternehmen nicht verraten. Dialog soll als Tochter der Post weiterhin eigenständig agieren. Die Post will innerhalb des neuen Segments "Kommunikations-Services" in Zukunft auch öffentlichen Verwaltungen umfassende digitale Services anbieten, begründet die Firma den Zukauf. Dazu hat die Post bereits heftig investiert und beispielsweise das Filesharing-Unternehmen Tresorit und im letzten Jahr die Mehrheit der Aktien des KMU-Business-Softwareanbieters Klara übernommen.

Nach der Postcom-Beschwerde: Der Klara-Chef bezieht Stellung

Die Übernahmen der Post sorgen für Diskussionen. Kürzlich hat Abacus gegen die Post eine Beschwerde bei der Eidgenössischen Postkommission Postcom eingereicht. Dabei geht es um den Konkurrenten Klara, der im Oktober 2020 von der Post gekauft worden war. Abacus-Chef Claudio Hintermann hatte mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg gehalten: Der Zukauf zeige "einmal mehr", wie die hiesige Software-Industrie unfair bekämpft werde, sagte er zu inside-channels.ch. Ganz anderer Ansicht ist Klara-CEO Renato Stadler. Er erklärte in einem Interview mit der 'Luzerner Zeitung': "Es stimmt, dass Klara den Markt aufmischt, aber nicht mit unfairen Mitteln." Man biete ein "durchaus marktübliches Freemium-Modell". Ausserdem nannte er Zahlen: 2020 erwirtschaftet Klara 3 Millionen Franken Umsatz. Von den rund 30'000 Firmenkunden würden 9000 eine Bezahlversion nutzen.

Jürg Graf wird Chef der SwissSign Group

Am 1. Dezember wird Jürg Graf die Position des CEO der SwissSign Group übernehmen, wie das Unternehmen mitteilte. Sein Vorgänger Markus Naef wird nach 5 Jahren als CEO die Firma verlassen und "zu neuen Ufern aufbrechen". Graf hat laut SwissSign "breite Erfahrung in den Bereichen IT und Digitalisierung". Im Verlaufe seiner Karriere habe er sowohl in der Schweiz als auch im Ausland Strategie- und Führungserfahrung in der Banken- und Technologiebranche gesammelt. Graf war bis Mitte 2018 CEO des Berner Open-Source-Dienstleisters Edorasware, der heute zu Flowable gehört. Davor war er bis 2010 bei Avaloq Evolution in Zürich für die Weiterentwicklung des Produktes sowie für komplexe IT-Kundenprojekte verantwortlich.

Cisco nennt seine liebsten Schweizer Partner

Die breite und vielfältige Partnerlandschaft spiele für Cisco Schweiz eine wichtige Rolle, um Kunden bei ihren Projekten zu unterstützen, schreibt das Unternehmen anlässlich der Partner Awards. Insgesamt wurden 24 Preise an 13 Unternehmen aus dem Schweizer Channel vergeben, etwa an Netcloud, Bechtle, NTT und Avantec. Auch auf internationaler Ebene wurden hiesige Partner von Cisco ausgezeichnet: Swisscom als bester Partner im Bereich "Customer Experience" und Anyweb in der Kategorie "Transformation/Innovation".

Schwyzer Softwarefirma Autoform wird für 1,8 Milliarden verkauft

Autoform hat seinen Hauptsitz in Pfäffikon SZ, betreibt aber auch Büros in mehreren europäischen Ländern, den USA, China, Indien und Brasilien und beschäftigt weltweit rund 400 Angestellte. Zuletzt befand sich das Unternehmen im Besitz der französischen Beteiligungsgesellschaft Astorg Partners, die es 2016 erworben hatte. Jetzt geht Autoform in den Besitz des US-Private-Equity-Unternehmens Carlyle Group über. Offiziell wurde der Übernahmepreis nicht bekannt gegeben, doch nach Quellen von US-Medien soll Carlyle 2 Milliarden US-Dollar, rund 1,8 Milliarden Franken bezahlen. Die Software von Autoform wird vor allem im Werkzeugbau und in der Automobilindustrie eingesetzt, wo sie bei der Entwicklung von Autoteilen zur Anwendung kommt.
Letzte Chance: Schlagen Sie der Jury Ihr ICT-Unwort des Jahres vor. Welches Wort aus der Technologie-Welt ärgerte Sie 2021 besonders? Welcher Begriff ist kaum mehr als eine wacklige Begriffsdefinition, eine irreführende Formulierung oder schlicht nur Hype?

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: Im Hü und Hott des Alltags

Geld bewegt die Welt, Bussen auch und sogar die Zentralschweiz…

publiziert am 5.8.2022
image

IT-Woche: Cyberkriminelle sind auch nur Menschen

Auch Ransomware-Banden machen manchmal Fehler und verwechseln das Unternehmen, das sie angegriffen haben.

publiziert am 29.7.2022
image

Die IT-Woche: Trendig

Der Public-Cloud-Trend bleibt ungebrochen, auch im Behördenumfeld. Die Nachfrage nach Security-Experten dürfte ebenfalls so schnell nicht nachlassen.

publiziert am 22.7.2022
image

IT-Woche: Der Kater nach der Kryptoparty

Fintechs und Krypto-Startups durften sich lange über Geldsegen freuen. Die Party könnte nun aber ein Ende haben, wenngleich sich Postfinance nun auch noch ein lustiges Bitcoin-Hütchen aufsetzt.

publiziert am 15.7.2022