Die erste 160 GB-Festplatte für Notebooks

17. Januar 2006, 12:48
  • workplace
  • technologien
image

Seagate lanciert als nach eigenen Angaben erster Festplattenhersteller eine neue Festplatte für Notebooks mit der --http://www.

Seagate lanciert als nach eigenen Angaben erster Festplattenhersteller eine neue Festplatte für Notebooks mit der "Perpendicular recording"-Technologie. Diese neue Technologie, die auch von anderen Herstellern angewendet werden dürfte, soll die Kapazität von Festplatten in Zukunft um das bis zu fünffache steigern können. "Aufgrund der fehlenden Nachfrage", so erzählte eine Seagate-Sprecherin gegenüber 'Pressetext', werde man diese potentielle Kapazitätserhöhung aber erst im Laufe der Zeit ausnützen.
Die 2,5-Zoll-Notebok-HD ist mit 160 GB erst einmal um rund 30 Prozent grösser als die bisherigen Spitzenmodelle. Sie kommt unter dem Namen " "Momentus 5400.3" auf den Markt und soll zu Beginn rund 330 Euro kosten. Gemäss Seagate könnte sie theoretisch mit 5400 Umdrehungen betrieben werden. Um allerdings den Stromverbrauch und die Wärmeentwicklung zu senken, wurde sie auf 4200 Umdrehungen pro Minute gedrosselt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Hausmitteilung: Aus C36daily wird ICT Ticker

Wir modernisieren den ICT-Medienspiegel C36daily und geben diesen neu unter dem Namen ICT Ticker heraus. Am bisherigen Format mit kuratierten Inhalten ändert sich nichts.

publiziert am 30.9.2022
image

Wie es um die Umstellung zur QR-Rechnung steht

Die roten und orangen Einzahlungsscheine gehen in den Ruhestand. Wir blicken auf die Einführung der QR-Rechnung zurück und haben bei SIX und Anbietern von Business-Software zum aktuellen Stand nachgefragt.

publiziert am 29.9.2022 5
image

Googles Suchfunktion erhält neue Features

Die visuelle Suche wurde verbessert und es gibt neu einen Suchoperator, mit dem sich Ergebnisse aus der unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen.

publiziert am 29.9.2022
image

Nie mehr Hydranten anklicken: Cloudflare präsentiert Alternative zu Captchas

Mit "Turnstile" sollen Captchas obsolet werden. Die Technik laufe im Hintergrund und könne menschliche Webnutzer innert einer Sekunde von Bots unterscheiden.

publiziert am 29.9.2022 1