Die Genfer Kantonalbank ist jetzt eine bionische Bank

20. Dezember 2017, 12:08
  • fintech
  • swisscom
  • appway
image

Unter dem Namen "Avantage service" lanciert die Genfer Kantonalbank (BCGE) ein Online-Portal im Bereich Personal Finance.

Unter dem Namen "Avantage service" lanciert die Genfer Kantonalbank (BCGE) ein Online-Portal im Bereich Personal Finance. Nun könne jedermann mit Wohnsitz in der Schweiz ein Sparkonto, eine Online-Hypothek, individuelle Vorsorgeprodukte, Anlagefonds und Verwaltungsmandate online beantragen beziehungsweise abschliessen, dies teilt BCGE mit.
Im Prinzip handelt es sich um ein Treueprogramm mit unterschiedlichen Optionen und je nach User-Status unterschiedlich digitalisierten Prozessen. Das Online-Onboarding ist zweigleisig, es beinhaltet für Neu-Kunden sowohl das Ausfüllen eines Formulars, worauf ein Berater Kontakt aufnimmt, als auch die Online-Identifizierung mit Videochat.
"Hier wird nicht eine anonyme Roboterbank geschaffen, wir sind vielmehr – um im gleichen Bild zu bleiben – eine bionische Bank, welche die menschlichen Fähigkeiten und Erfahrungen ihres Beraterstabs durch modernste Technologien ergänzt", lässt sich der CEO der Bank, Blaise Goetschin, zitieren. Er meint damit auch, dass man mit Bankern chatten, telefonieren oder mailen kann.
Digital ausgefeilt ist das Angebot, eine Online-Hypothek aufzunehmen, so die Mitteilung, und dies in weniger als einer Viertelstunde. In einer vorgängigen Simulation kann man anhand von Eingaben wie dem gewünschten Betrag, Laufzeit der Finanzierung und Einkommen durchspielen, ob man in Frage kommt.
Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden in der Schweiz gespeichert und verarbeitet, "können aber auch in anderen Ländern gespeichert und genutzt werden", hält BCGE in den AGB fest.
Umgesetzt wurde "Avantage service" von der Webagentur Emakina, Swisscom (Online-Identifizierung), Appway (Client Onboarding), SERIAL (IT-Engineering-Dienstleistungen und Appway-Partner), den Finanzbranchen-Consultants Network Effects sowie den Bank-eigenen Teams.
Das Treueprogramm Avantage Service sieht die Bank als neuen Vertriebskanal für digital ausgerichtete Kunden und Neukunden in der ganzen Schweiz, aber nur im Kundensegment Personal Finance, nicht im Retail Banking. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

EPD-Betreiber Axsana wechselt Technikprovider

Nach der Beteiligung der Schweizer Post an Axsana wechselt die Stammgemeinschaft Ende Monat von Swisscom zur Post. Der Telco zieht sich aus dem EPD-Geschäft zurück.

publiziert am 15.9.2022 6