Die Gewinner der "Swiss Fintech Awards"

10. März 2017 um 16:40
  • fintech
image

Crowdhouse und Qumram haben die Swiss Fintech Awards 2017 gewonnen.

Crowdhouse und Qumram haben die Swiss Fintech Awards 2017 gewonnen. Eine weitere Auszeichnung geht an den Verband Swiss Finance Startups (SFS), der sich nun "Fintech Influencer of der Year" nennen darf. Die Preise wurden gestern Abend im Rahmen der Konferenz Fintech 2017.
Das Unternehmen hinter der gleichnamigen Investment-Plattform Crowdhouse hat in der Kategorie "Early Stage" gewonnen. In dieser Kategorie werden Jungunternehmen ausgezeichnet, die weniger als zwei Jahre alt sind oder weniger als 2,5 Millionen Franken an Funding aufweisen. Die Kategorie "Growth Stage", in der das Big-Data-Startup Qumram gewonnen hat, kürt Startups, die diese Grenzen bereits überschritten haben. Mit dem dritten Preis, sollen Persönlichkeiten oder Organisationen ausgezeichnet werden, die die hiesige Fintech-Szene positiv beeinflusst haben.
Der Fintech Award, von 'Finanz und Wirtschaft' organisiert, wird dieses Jahr zum zweiten Mal durchgeführt. 2016 gewannen Knip und Sentifi die Auszeichnung. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Heftige Login-Panne bei der Internetbank Neon

Kunden und Kundinnen der Neobank konnten über einen Tag lang nicht auf ihre Konten zugreifen. Dabei ist es nicht das erste Mal, dass so etwas Ende Monat passiert.

publiziert am 26.7.2023
image

BPO-Dienstleister Azqore ernennt Vize-CEO und IT-Verantwortlichen

Franck Bernay wird beim Lausanner Banking-Spezialisten Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortet die Informationstechnologie.

publiziert am 5.6.2023
image

Immer mehr Personen bezahlen in der Schweiz mit Apps

Bargeld ist hierzulande das beliebteste Zahlungsmittel. Aber Payment-Apps gewinnen schnell an Bedeutung.

publiziert am 1.6.2023 3
image

EU reguliert den Kryptomarkt

Eine neue Verordnung soll Anlegerinnen und Anleger besser schützen. Manche fordern sogar noch strengere Regeln.

publiziert am 20.4.2023