Die IT von morgen braucht die Stärken der Frauen

7. November 2006, 15:39
  • gartner
  • it-strategie
image

Eigentlich bedarf es dafür keiner Marktforschung. Man frage nur die "Nerds and Geeks" in den IT-Abteilungen, ob sie mehr weibliche Kollegen haben wollen, und man würde Jubelstürme ernten.

Eigentlich bedarf es dafür keiner Marktforschung. Man frage nur die "Nerds and Geeks" in den IT-Abteilungen, ob sie mehr weibliche Kollegen haben wollen, und man würde Jubelstürme ernten.
Nun hat es aber auch Gartner den CIOs dieser Welt auf dem Symposium/ITxpo in Cannes noch einmal ins Programm geschrieben. „Organisationen, die darin scheitern den Wert von Frauen in Arbeitsteams zu erkennen, riskieren eine höhere Wahrscheinlichkeit des Scheiterns von Projekten oder Geschäften.“ Laut Gartner würden bis 2012 zudem rund 40 Prozent der bislang in klassischen IT-Funktionen beschäftigen Frauen in andere Bereiche, wie Organisation oder Forschung & Entwicklung, abwandern.
Als Konsequenz würden die anerkannten weiblichen Qualifikationen in der Kommunikation, also die vielbeschworenen Softskills verloren gehen und IT-Unternehmen und Abteilungen könnten die an sie gerichteten Vorgaben in einem veränderten, globalisierten Umfeld nicht mehr ausreichend erfüllen.
Zurück aus den Denkfabriken und Konferenzsählen, in den klimatisierten, fensterlosen Arbeitsräumen der Nerds und Geeks, beschleichen einen allerdings Zweifel. Hier hat noch nie einer eine Frau aus dem Job gedrängt, weil noch nie eine da war. Ist die IT also eine Männerdomäne, weil die Frauen ausgesperrt werden oder weil diese gar nicht erst rein wollen?
Der Posten eines CIO ist nichts was Quereinsteigern in den Schoß fallen würde, bleibt also nur der wenig glamouröse Weg durch die Instanzen. Um hierfür mehr Frauen zu begeistern, sollten wir anfangen, die Nerds und Geeks als das zu bezeichnen, was sie in der Regel sind - hochqualifizierte, verantwortungsvolle Techniker/innen. (Thomas Mironiuk)

Loading

Mehr zum Thema

image

Auch Kanton Glarus führt digitales Behördenportal ein

Das Portal soll Dienstleistungen des Kantons und der Gemeinden zugänglich machen.

publiziert am 8.2.2023
image

Die grossen Käufer beschaffen deutlich weniger Chips

Von Apple bis Xiaomi: Laut Gartner haben fast alle grossen Chip-Abnehmer ihre Ausgaben zurückgefahren.

publiziert am 7.2.2023
image

EFK: Skyguide muss das Continuity Management verbessern

Im Rahmen des Programms "Virtual Center" kommt es zu grossen Veränderungen im IT-Betrieb von Skyguide. In einer zweiten Prüfung anerkennt die Finanzkontrolle zwar Fortschritte, aber beim IT Continuity Management gibt es noch viel zu tun.

publiziert am 7.2.2023
image

Der Kanton Bern präsentiert seine Digitalisierungs-Ideen

Die Berner Regierung hat 36 Schwerpunkte der Digitalisierung vorgestellt. Darunter ein Pioniervorstoss in Sachen E-ID und ein Problemprojekt.

publiziert am 3.2.2023