Die IT-Woche:

9. Februar 2018, 17:00
image

Managed Evolution, Datenklau, "Multikulti-IT", Lokführer und AKWs

Diese fünf Topstories sorgten diese Woche für Diskussionsstoff in der Schweizer IT-Welt.
"Dafür gibt es keinen Business Case"
Legacy Systeme und Innovation, Big-Bang und Komplexität, Compliance und Startups. Claude Honegger, Group CIO von Credit Suisse, gab uns ein Exklusiv-Interview. Der Schweizer ist seit über zehn Jahren Top-Manager der Grossbank und kennt die IT wie nur wenige.
Hochschule Luzern lanciert zwei ganz neue IT-Studiengänge
Die HSLU bringt zwei landesweit neu- und einzigartige Studiengänge im Bereich Informatik: Bachelor Information & Cybersecurity sowie Bachelor International IT Management soll man künftig an der HSLU lernen können.
Wegen Partner: Swisscom verliert Kundendaten
Unbekannte konnten sich die Zugriffsrechte eines Swisscom-Partners verschaffen und die Kontaktdaten von rund 800'000 Swisscom-Kunden abgreifen. Der Blaue Riese beruhigt im Nachhinein, der EDÖB stimmt zu.
Sind Software-Probleme der SBB-Züge gar keine Probleme?
Laut Medien soll die Software in den neuen Doppelstöckern des Herstellers Bombardier Probleme bereiten. Dieser bestreitet die Vorwürfe und gibt einem Lokführer die Schuld.
AKW Beznau setzte untaugliche Software ein
Im Aargauer AKW Beznau stand bei der autarken Notstromversorgung eine ungeeignete Software im Einsatz. Laut Atomaufsichtsbehörde ENSI wurde das Problem aber mittlerweile behoben.

Loading

Mehr zum Thema

image

Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

publiziert am 23.9.2022
image

Wegen Daten-Spionage: Sammelklage gegen Meta

In einer Klageschrift gegen Meta heisst es, Apps von Instagram und Facebook würden Daten mittels eines JavaScript-Code auf Websites einspeisen.

publiziert am 23.9.2022
image

Die Steuerverwaltung zentralisiert ihre Online-Dienste

Alle E-Services der ESTV werden ab November über das ePortal des Finanzdepartements zugänglich. Zudem sollen dort neue Services angeboten werden.

publiziert am 23.9.2022
image

In Glarus wird Pierre Rohr Chef der neu geschaffenen IT-Hauptabteilung

Ab 2023 amtet der bisherige Leiter der kantonalen IT-Dienste auch als Chef der dann integrierten Gemeinde-IT-Firma Glarus hoch3.

publiziert am 23.9.2022