Die IT-Woche:

9. März 2018, 17:00
image

E-ID, digitale Akten, IT-Leistungs­sport, fette Beute und ein kränkelndes Patienten­dossier.

Diese fünf Topstories sorgten in der Kalender-Woche zehn für Diskussionsstoff in der Schweizer IT-Welt.
Trägerschaft für SwissID gegründet
Das Joint Venture SwissSign Group will eine rechtsgültige E-ID entwickeln, anbieten und betreiben. Mit im Boot der Nachfolge-Organisation der SwissSign AG sind etliche Schweizer Schwergewichte. Als CEO wird Markus Naef, der ehemalige CCO von Sunrise und CEO der SwissSign AG, walten. Verwaltungsrats-Präsident wird SwissICT-Präsident Thomas Flatt.
Berner Datenschützer klagt gegen kantonales Digitalisierungsprojekt
Markus Siegenthaler, der Datenschutzbeauftragte des Kantons Bern, hat grosse Security-Bedenken gegenüber der Digitalisierung der Akten des eigenen Kantons. Im Besonderen bemängelt er das Fehlen von digitalen Signaturen und einer Zwei-Faktor-Authentifizierung für den Zugriff auf Verwaltungsdokumente. Er hat deswegen beim kantonalen Verwaltungsgericht gegen ein Pilotprojekt Beschwerde erhoben.
In the Code: Machine Learning macht IT zum Leistungssport
Maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz sind im Geschäftsalltag angekommen. Viele Unternehmen experimentieren seit längerem mit Vorhersagemodellen wie neuronalen Netzen. Jetzt geht es vielerorts um den langfristig zuverlässigen Einsatz. Was das für ein Unternehmen bedeutet, erklärt Wolfgang Giersche von Zühlke in einer Kolumne.
Schafften Hacker ihre Beute via Outlook weg?
Nachtrag zum Hack der deutschen Bundesregierung: Die Daten sollen auf einem bislang unbekannten Weg verschwunden sein. Was ist da dran? Ist er neu? Ist er plausibel? Wir haben bei Schweizer Security-Experten von Melani und ISSS nachgefragt.
Das elektronische Patientendossier krankt an Mängeln
Probleme bei der Technik und der Zertifizierung machen bei der Umsetzung des EPD zu schaffen. Der Bundesrat gesteht ein, dass es "bei den technischen Detailspezifikationen der Integrationsprofile, auf denen die technische Umsetzung des EPD basiert, noch konzeptionelle Mängel gibt". Dennoch wird mit viel Optimismus gleichwohl am Einführungszeitplan festgehalten.
Nie mehr eine Story verpassen? Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter!

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

EPFL startet "Future of Health Grant"-Programm

10 Startups sollen gefördert werden und am EPFL Innovation Park soll ein Ökosystem für digitale Gesundheit entstehen.

publiziert am 26.9.2022