Die IT-Woche:

23. März 2018, 17:00
  • politik & wirtschaft
  • kaspersky
  • 5g
image

Freihänder, Purzelbäume, ein Atlas, Blaulicht-Breitband und Transparenz in der Schweiz.

Diese fünf Topstories sorgten in der Kalender-Woche zwölf für Diskussionsstoff in der Schweizer IT-Welt.
Neue SwissID-Anbieter erhalten einen 2,6 Millionen Freihänder
Das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (KAIO) hat die frisch gegründete SwissSign Group unter anderem mit der Bereitstellung einer E-ID beauftragt. Warum gab es eine freihändige Vergabe? Und warum wurde der Auftrag jetzt vergeben? Wir haben beim KAIO nachgefragt.
Der Blockchain-Atlas der Schweiz
Der Startup-Investor Lakeside Partner und die Beratungsfirma Inacta haben Informationen über etwas über 350 Unternehmen, andere Blockchain-Stakeholder wie Behörden und Universitäten sowie Veranstaltungen zusammengetragen. Das Resultat: Der laut Eigenangaben erste Blockchain-Atlas der Schweiz.
Micro Focus-Aktien verlieren 55 Prozent innert Stunden, CEO weg
Am Montag purzelten die Aktien von Micro Focus um 55 Prozent. Der Grund: Ein unterwartet starker Umsatzrückgang und der Rücktritt des CEOs Chris Hsu. Die Gründe für ersteres finden sich nach der Übernahme des Softwaregeschäfts von HPE in IT-Problemen, Abgängen von Sales-Leuten und gestörten Beziehungen zu globalen Kunden-Accounts, weiss 'The Register'.
Provider haben Mühe mit den Breitband­ansprüchen der Polizei
5G-Netze sind bei der Polizei kein Thema. Man würde für die datenintensive Kommunikation gern die benötigten Ressourcen als Service beziehen. Doch daran hapert's noch, auch wenn das einige Anbieter nicht so sehen. Wir haben uns am Schweizer Polizei-Informatik-Kongress umgehört.
Kaspersky will zentrales RZ in die Schweiz zügeln – oder nicht?
Nach dem Spionageverdacht in den USA reagiert Kaspersky mit einer Transparenzinitiative. Laut internen Dokumenten, die 'Reuters' zugespielt wurden, will Kaspersky eines der Rechen- und Informationszentren in der Schweiz bauen und auch gleich einen Teil der Softwareentwicklung hierhin verlegen. Insider der Schweizer RZ-Szene wissen allerdings von nichts.
Nie mehr eine Story verpassen? Abonnieren Sie unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter!

Loading

Mehr zum Thema

image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022
image

Stadt Zürich investiert fast 9 Millionen mehr in ihre IT

In der Stadt Zürich erwartet man Mehraufwand im Bereich "Organisation und Informatik". Vor allem in den Bereich der IT-Sicherheit und im Personalbereich wird mehr investiert.

publiziert am 27.9.2022
image

Wie ein Chatbot der Berner Kantonsverwaltung hilft

Um die Mitarbeitenden zu entlasten, setzt das Amt für Informatik und Organisation des Kantons Bern (Kaio) auf einen Chatbot. Der Leiter des Service Desks erläutert im Gastbeitrag das Vorgehen.

publiziert am 27.9.2022
image

Beschaffung des Bundes-CMS wird kritisiert

Der Einkauf des neuen Content Management Systems des Bundes sei intransparent gewesen, heisst es von einer Gruppe Parlamentarier.

publiziert am 27.9.2022