Die IT-Woche 43

29. Oktober 2021, 15:16
  • it-woche
  • rückblick
image

Selbstfahrende Teslas, vernachlässigte Cloud-Sicherheit und "Adolf Hitlers" Covid-Zertifikat sorgten für Diskussionsstoff in der Schweizer IT-Welt.

Tesla: "Autonomes Fahren" für Schweizer Kunden

Schweizer Tesla-Fahrerinnen und -Fahrer haben ab sofort die Möglichkeit, ihr Fahrzeug aufzurüsten. Denn der Full-Self-Driving-Computer (FSD) ist hierzulande für die Modelle S, X und 3 ab sofort verfügbar, wie der Hersteller in einer E-Mail schreibt, die inside-it.ch vorliegt. Zur kostenlosen Installation sind jene berechtigt, die das "Auslegungspaket für vollautonomes Fahren erworben haben und bereits über den Autopilot-Computer 2.0 oder 2.5 verfügen." Wer diese Option beim Kauf nicht gewählt hat, zahlt laut Tesla-Website 7300 Franken für das "volle Potenzial für autonomes Fahren". Vollautonomes Fahren wird damit indes nicht möglich, weil Tesla dafür die Zulassung fehlt. Der FSD-Computer unterstützt aber diese "zukünftige Funktion".

Studie: Viele Unter­nehmen vernach­lässigen die Daten­ver­schlüs­se­lung in der Cloud

Gerade mal 17% aller Unternehmen verschlüsseln mehr als die Hälfte der sensiblen Geschäftsdaten, die in der Cloud liegen. Und praktisch die Hälfte aller Firmen war in den vergangenen 12 Monaten von einer Cloud-basierten Datenschutzverletzung betroffen. Dies sind die Kernaussagen der Global Cloud Security Studie 2021, die der französische IT-Dienstleister Thales gemeinsam mit dem Analysehaus 451 Research bei weltweit 2625 Unternehmen im Januar diesen Jahres durchgeführt hat.

Süssli räumt Fehler beim Armee-IT-Budget ein

Der Armeechef Thomas Süssli hat Fehler bei der Erstellung des Budgets für 2021 eingeräumt. Man sei mit den Kostenschätzungen zu IT-Projekten "zu spät dran gewesen", sagte Süssli. Als der interne Aufwand für die Integration neuer Informatiksysteme klar geworden sei, habe man das Budget aber schon eingegeben. Anfang letzte Woche hatte das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) einen Bericht der Tamedia-Zeitungen bestätigt, wonach die Informatikkosten im laufenden Jahr um 100 Millionen Franken höher liegen als budgetiert.

Die Schweiz erhält die erste Professur für Rechts­informatik

Daniel Hürlimann wurde an der Berner Fachhochschule (BFH) zum Professor für Rechtsinformatik ernannt. Der Jurist wird ab dem 1. November Forschung und Lehre am Institut Digital Technology Management der Hochschule unterstützen. In der Rechtsinformatik geht es interdisziplinär um Potenziale und Folgen der Informatik. Der Ansatz ist nicht scharf vom IT-Recht abgegrenzt, in zweiterem beschäftigt man sich aber vor allem mit rechtlichen Fragen aus Problematiken der IT.

Kriminelle können offenbar gültige Covid-Zertifikate der EU ausstellen

Möglicherweise ist es Kriminellen gelungen, den Private Key zur Erzeugung von QR-Codes in EU-Covid-Zertifikaten zu entwenden. Das zumindest befürchteten Security-Experten von Kaspersky. Sie verweisen in einer Mitteilung auf den Screenshot eines Zertifikats mit einem funktionierenden QR-Code, ausgestellt auf "Adolf Hitler", der seine zweite Dosis Biontech demnach am 1. Oktober erhalten haben soll. Eine Untersuchung der EU deutet nun aber darauf hin, dass es kein Leck gegeben hat. Offenbar stammen die Fake-Zertifikate von Personen mit gültigen Zugangsdaten zu den nationalen IT-Systemen. Das BIT wiederum hat eine Lösung gefunden, damit die gefälschten Zitate hierzulande nicht mehr anerkannt werden. "Das BIT hat einzelne, im Ausland falsch erstellte Zertifikate gesperrt", teilt das Bundesamt via Twitter mit. Sofern eine Internetverbindung bestehe, würden die Zertifikate als ungültig ausgewiesen. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Die IT-Woche: Im Hü und Hott des Alltags

Geld bewegt die Welt, Bussen auch und sogar die Zentralschweiz…

publiziert am 5.8.2022
image

IT-Woche: Cyberkriminelle sind auch nur Menschen

Auch Ransomware-Banden machen manchmal Fehler und verwechseln das Unternehmen, das sie angegriffen haben.

publiziert am 29.7.2022
image

Die IT-Woche: Trendig

Der Public-Cloud-Trend bleibt ungebrochen, auch im Behördenumfeld. Die Nachfrage nach Security-Experten dürfte ebenfalls so schnell nicht nachlassen.

publiziert am 22.7.2022
image

IT-Woche: Der Kater nach der Kryptoparty

Fintechs und Krypto-Startups durften sich lange über Geldsegen freuen. Die Party könnte nun aber ein Ende haben, wenngleich sich Postfinance nun auch noch ein lustiges Bitcoin-Hütchen aufsetzt.

publiziert am 15.7.2022